FSJ beim TV Roetgen

Der TV Roetgen bietet im Schuljahr 2022/2023 wieder eine FSJ-Stelle an.

Mitgliederinfo 27.01.23

Liebe TV-Mitglieder,

die aktuelle Karnevals-Session ist im vollen Gange.
Wir möchten auch auf diesem Wege noch einmal dem Kinderdreigestirn herzlich zur Ernennung gratulieren.
Alle drei sind aktive TV-Kids: Prinz Enrico und Jungfrau Laura spielen Handball und Bauer Maximilian trainiert wöchentlich mit den Leichtathleten. Wir wünschen euch eine tolle gemeinsame Zeit, zusammen mit dem großen Prinz Dieter II.

Leider schaffen wir es in diesem Jahr terminlich nicht, einen Besuch der KG an einem Handball Heimspieltag zu koordinieren. Dennoch geht die fünfte Jahreszeit nicht komplett am TV vorbei. Hier eine kurze Info bezüglich der jecken Tage:

Am Donnerstag, den 16.2.
wird die Halle für alle Kurse geschlossen sein.

Am Freitag, den 17.2.
findet ab 14 Uhr ein kunterbunter (Turn-) Nachmittag für alle TV Kids bis einschl. vierter Klasse statt.
Mehr Infos findet ihr hier: https://tv-roetgen.de/event/17-2-karneval-tv-kids/
Ende der Veranstaltung ist gegen 16:30 / 17 Uhr.
Nach der Veranstaltung ist die Halle für alle weiteren Kurse geöffnet.
Bitte informiert euch bei euren ÜbungsleiterInnen ob an diesem Tag das Training stattfindet.

Am Montag, den 20.02.
wird die Halle für alle Kurse geschlossen sein.
Ab 11:11 Uhr setzt sich der Rosenmontagszug der KG Roetgen in Bewegung.
Auch vom TV wird eine Fußtruppe mit dabei sein.
Wer hier Interesse hat, mitzugehen kann sich gerne an bianca.niessen@tv-roetgen.de wenden.
Bianca wird euch mit weiteren Infos versorgen.

Wir wünschen euch viel Spaß bei allen jecken Veranstaltungen in Roetgen und Umgebung an diesen Tagen
(oder bei der „Flucht“ 😉 irgendwo anders)!  

SAVE THE DATE – am Samstag, den 17.Juni wird es endlich noch einmal einen Rakkeschlauf geben.
Alle Infos erhaltet Ihr in Kürze auf unserer Homepage!  

mit sportlichen Grüßen
euer Vorstand

mA setzt sich auswärts gegen Tabellenersten durch

Vergangenen Samstag wurde um 15:45 Uhr das Spitzenspiel der Oberliga Nordrhein zwischen der mA von Aldekerk und Roetgen angepfiffen. Mit ausgedünntem Kader starteten die Jungs aus Roetgen in das Spiel. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit vielen Führungswechseln konnte man im letzten Drittel der ersten Halbzeit viele Bälle durch eine gute antizipative 5-1 Abwehr gewinnen. Dadurch gelang eine Torserie von drei zu null Toren, sodass man sich erstmal mit zwei Toren in der 25. Minute absetzen konnte. Die Unsicherheit der Gegner im Angriff nutze man dann die letzten Minuten noch weiter gnadenlos aus, sodass die Führung zur Halbzeit auf ein 16:20 ausgebaut werden konnte. Der Start in die zweite Halbzeit gelang den Jungs vom TV ebenfalls gut und in den ersten 10 Minuten erzielte man doppelt so viele Tore wie die Aldekerker, sodass man mit acht Toren (20:28) führte. Nach diesem Führungshöhepunkt kamen die Gegner allerdings immer weiter wieder ran, sodass es gegen Ende nochmal spannend wurde. In der 53. Minute gelang der Anschlusstreffer zum 30:31. Den Jungs aus Roetgen gelang es dann aber die Führung zu halten und runterzuspielen. Ein wichtigen Beitrag dazu leistete Yanik Prautsch, der einen 7m in der 58. Minute parierte. So beendete man das Spiel siegreich mit einem Punktestand von 33:35. „Wir hatten das Spiel lange Zeit im Griff und sind, auch als es nochmal knapp wurde, ruhig geblieben und haben unseren Streifen weiter gespielt. Durch kämpferische Leistung haben wir verdient die 2 Punkte gegen den Tabellenführer eingefahren.“, so Johannes Kleffmann, Trainer, zusammenfassend zum Spiel gegen Aldekerk.

Die mB-Jugend spielte zeitgleich in Lank, ebenfalls schwach besetzt. Nach ausgeglichen ersten 10 Minuten ging die Heimmannschaft in Führung und erzielte bis zur Halbzeit eine Dreitoreführung. In der zweiten Halbzeit war die Mannschaft aus Roetgen dann die ersten acht Minuten torlos, sodass der Gegner sich einen deutlich Vorsprung erarbeiteten konnte. An diesen Vorsprung von 10 Toren kam man dann im Laufe der zweiten Halbzeit nicht mehr ran, sodass das Spiel 37:28 endete. „Am Anfang konnten wir dank guter Paraden noch mithalten, aber nach 10 min haben wir aufgrund der schlecht agierenden Abwehr und im Angriff zu vieler technischer Fehler Stück für Stück den Anschluss verloren. Das hat sich durch das ganze Spiel gezogen und somit haben wir verdient verloren!“, so die Worte von Trainer Alex Koch zum Spiel der mB.

Am Sonntag spielte dann noch die 2. Herrenmannschaft aus der Voreifel. Auswärts lautete der Gegner Birkesdorf 3. Von Minute eins war den jungen Roetgenern klar, dass sie der älteren Truppe aus Birkesdorf überlegen waren. Man ging schnell in Führung und zur Halbzeit hatte man einen Abstand von 11 Toren aufgebaut (13:24). In der zweiten Halbzeit fehlte dann anfangs der Zug zum Tor, sodass man deutlich weniger Tore warf als durchschnittlich in der ersten Halbzeit. Dennoch konnte man den komfortablen Abstand von ca. 10 Toren wieder aufbauen, sodass schlussendlich der Sieg nie gefährdet war und das Spiel 29:41 endete.

Den Auftakt in das Wochenende machte Freitagabend die wC-Jugend in Eupen. Im Pokalhalbfinale gegen den bekannten Gegner startete man die ersten fünf Minuten nicht wie geplant, sodass die Belgierinnen nach 5 Minuten bereits mit 3 Toren führten. Diesen Vorsprung holte man allerdings wieder auf und ab der 15. Minute handelte es sich um ein hoch spannendes, ausgeglichenes Spiel, in dem die Mannschaft aus Roetgen tendenziell ihre Nasenspitze vorn hatte. In den letzten 5 Minuten ging man dann erstmals mit 3 Toren in Führung, sodass man das Spiel dann am Ende 25:27 gewann und so verdienterweise ins Pokalfinale einzieht. „Wir haben das im Training erprobte Kreisläuferspiel in Kooperation mit dem Rückraum sehr gut im Spiel umgesetzt und unsere Abwehr stand stabil, großes Lob an die Mannschaft“, so das Trainerteam der wC-Jugend.

mA und mB Jugend von Ausfällen geplagt

Kommendes Wochenende spielen alle Mannschaftes des TVs (abgesehen von der F-Jugend – Heim und Herren spielfrei) auswärts. Das Wochenende startet Freitagabends mit dem B-Pokalspiel der weiblichen C Jugend gegen KTSV Eupen. Gegen den Gegner, den man als einzigen in der Liga nicht bezwingen konnte, möchte man alles geben um eine Runde weiter im Pokal zu kommen.

Der Montag startet um 11:30 mit dem Heimspiel der F-Jugend in der Gemeindehalle.

Um 15:45 wird das Spitzenspiel in der Nordrheinoberliga zwischen der mA von Roetgen und Aldekerk angepfiffen. Das Hinrundenspiel verlor man zu Hause nach spannenden 60 Minuten mit einem Tor. Nun reisen die Roetgener personell stark geschwächt kommenden Samstag in Aldekerk an. Das Ziel lautet dennoch alles zu geben um zwei Punkte nach Hause zu holen, auch wenn das eine größere Herausforderung als im Hinspiel sein könnte. „Wir sind uns der Aufgabe durchaus bewusst, aber zuversichtlich, dass wir gemeinsam als Team auch personell geschwächt viel erreichen können,“ so Laurin Melms, sportlicher Leiter der Handballer.

Die mB Jugend, ebenfalls mit einem sehr ausgedünnten Kader, tritt um 16:15 gegen TD Lank an. Auch hier wird es eine Herausforderung mit dem Kader den Gegner zu bezwingen, gegen den man im Hinspiel unentschieden spielte. Trainer Alex Koch vertraut den Jungs: „Das Hinspiel haben wir am Ende aus der Hand gegeben. Das können wir besser und werden daran arbeiten, die Leistung abzurufen, die wir abrufen können.“

Ein Pokalspiel der wB+ gegen den BTB wurde durch die Aachener abgesagt, sodass die Mädels schon jetzt das Ticket für das Finale im März ziehen können.

Um 15:30 spielt die 2. Herrenmannschaft des TVs in Birkesdorf. Man hofft in dem Nachholspiel an die letzten beiden Siege anknüpfen zu können, um sich so langfristig unter den Top drei in der 2. Kreisklasse zu platzieren.

Erfolgreiches Wochenende für die Handball-Herren

Um 17 Uhr wurde das Spiel der Herren 2, in der Rosenthalstraße 38a, gegen SG Düren 3 angepfiffen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ging man dann in Führung und konnte sich von den unterlegenen Gegnern absetzen. Man warf zwar selber durch die gute Angriffsleistung viele Tore, allerdings hatte man das Kreisspiel der Gegner kaum im Griff, sodass bis zur Halbzeitpause 50 Tore geworfen wurden (30:19). In der zweiten Hälfte war die Abwehrleistung teilweise besser und der Abstand zum Gegner wurde weiter vergrößert, sodass das Spiel 53:29 endete.

Im Anschluss am Samstagabend empfing die 1. Herren die Mannschaft aus Übach-Palenberg zum dritten Spiel der Rückrunde. Als weiterhin ungeschlagener Spitzenreiter wollte man die großartige Serie der aktuellen Saison nicht einreißen lassen und beschloss die Gäste von der ersten Sekunde an mit höchster Konzentration unter Druck zu setzen. Während die letzten Spiele im vergangenen Kalenderjahr durch Nervosität und technische Fehler geprägt waren, so fand die Mannschaft letzte Woche in Eschweiler und auch am Samstag vor heimischen Publikum zu alter Stärke zurück und überzeugte sowohl mit einer starken Abwehrleistung, die in der ersten Halbzeit lediglich 7 Tore der Gäste zuließ, als auch mit einem druckvollen Angriff, der besonders über die rechte Achse Rittich und Hütten zu insgesamt 15 der am Ende 34 geworfenen Tore führte. Auch ein gut aufgelegter Kjell Ruppert im Tor bot in der zweiten Hälfte einen sicheren Rückhalt um in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit die Führung vom 18 : 7 Halbzeitstand auf ein 26 : 9 in der 38. Minute auszubauen. Lediglich am Ende nahm die Mannschaft das Tempo aus dem Spiel und man ließ die Palenberger mit einem Endstand von 34 zu 17 ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Im nächsten Spiel gegen den BTB Aachen, welches am 11.02. erneut in eigener Halle stattfindet, ist es eventuell schon möglich frühzeitig den Meistertitel zu sichern. Über eine volle Halle würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Vor den beiden Herrenspielen hatten die jüngeren Mannschaften des TVs noch mehrere Auswärtsspiele. Der mD-Jugend gelang es in Aachen gegen Schwarz Rot ihren ersten Sieg in der Saison zu verbuchen. Die Jungs aus Roetgen starteten gut ins Spiel. Nach 10 Minuten lag man durch gutes Tempospiel, eine aufmerksame Abwehr und einen guten Torwart 0:6 vorne. Die Führung schrumpfte dann leicht bis zur Halbzeit, trotzdem ging man mit einem vier Tore Vorsprung in die zweite Hälfte. Hier gelang es den Roetgenern durch einige Kreisanspiele und Einläufer von Außen Tore zu erzielen. Das Spiel endete 12:17. „Wir sind sehr zufrieden mit unserer Teamleistung und freuen uns, dass die Jungs nun mal zeigen konnten, was sie können“, so das Trainerteam der mD.

Parallel spielte die mC-Jugend in Aachen gegen BTB. Gegen den relativ schwachen Gegner aus Aachen stand man kompakt in der Abwehr und konnte im Angriff die Räume der offensiven Abwehr der Gegner gut ausnutzen und so durch viele Doppelpässe und Kreisanspiele Tore werfen. Bereits zum Ende der Halbzeit stand man mit vier Toren vorne, in er zweiten Halbzeit konnte man dann diesen Vorsprung noch weiter ausbauen, sodass man schlussendlich mit 24:34 im Gillesbachtal siegreich vom Platz ging.

Die E-Jugend verlor früh morgens knapp nach einem engen Spiel 20:17.

Am Sonntag begann die wC-Jugend den Heimspieltag beim TV. Der Start lief laut Trainerteam nicht so wie gewollt, da man dem Gegner hauptsächlich übers Tempospiel zusetzen wollte und dies anfangs nicht zu 100% gelang. Der Angriff wurde allerdings mit der Zeit immer besser und durch das unkoordinierte Angriffsverhalten der Gegner konnte man sich dann schnell und deutlich absetzen. Durch den klaren Spielverlauf des Spiels konnte das Trainerteam viel durchwechseln und das Spiel endete 33:7.

Im Anschluss spielte die wB+, die eindeutig gegen den Gegner aus Übach-Palenberg gewann. Man ging hier von Anfang an in Führung und gab diese kein einziges mal mehr ab, sodass das Spiel 21:13 endete. Ein höheres Ergebnis, wäre aus Sicht des Teams, allerdings bei besserer Leistung auch drin gewesen.

Zum Schluss des Wochenendes wurde um 15 Uhr das Spiel der mB-Jugend gegen TV Vorst angepfiffen. Nach einem nicht optimalen Start geriet man nach der 11. Minute in Rückstand. Durch einen schlechten Spielfluss und die fehlende Leichtigkeit im Angriff, aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen, bauten dann die Gegner bis zu Halbzeit ihre Führung deutlich aus, sodass man mit einem Punktestand von 11:17 in die zweite Hälfte startete. In der zweiten Hälfte kämpften die Roetgener weiter und kamen bis fünf Minuten vor Schluss nochmal auf drei Tore ran. Insgesamt wurde allerdings zu oft überhastet abgeschlossen und auch durch eine sehr gute Leistung des gegnerischen Torwarts konnte man den Ausgleich nicht mehr erbringen. „Wir konnten unseren fehlenden Spieler auf hinten Mitte, Tom Meyer, kaum kompensieren und haben so zu viele Tore über den Kreisläufer von Vorst kassiert. Trotz des Ergebnisses sehen wir eine Entwicklung zum letzten Spiel und der Fokus liegt jetzt auf den nächsten vier Wochen, in denen uns insgesamt sieben Spiele erwarten, vorne an das Heimspiel morgen Abend gegen Bardenberg.“, so das Trainerteam der mB-Jugend.

Lichtblick für die mB-Jugend? – 1. Herren optimistisch

Kommendes Wochenende sind ganze fünf Handball Spiele in der TV Halle zu sehen.

Den Start macht am Samstag die zweite Herrenmannschaft um 17:00 Uhr. Hier geht es gegen die dritte Mannschaft aus Düren, die man letztes mal deutlich mit 25:46 bezwang. Mit einem ähnlichen Kader soll wieder ein, wenn möglich hoher Sieg vor heimischem Publikum gelingen.

Im Anschluss (19:00 Uhr) spielt unsere erste Herrenmannschaft gegen den VfR Übach-Palenberg. Der Start aus der Winterpause gelang bereits letztes Wochenende erfolgreich und die Herren unter Trainer Jörg Kirchhoff wollen nun da weiter machen, wo sie aufgehört haben, um möglichst früh schon den Aufstieg sicher zu machen.

Das erste Spiel am Sonntag (11:00) in der Voreifel ist das der weiblichen C-Jugend gegen den Jülicher TV. Nach der sehr guten Leistung vergangenes Wochenende ist gegen den Tabellenletzten mit einem eindeutigen Sieg zu rechnen.

Um 13:00 spielt dann die wB+ des TVs gegen VfR Übach-Palenberg. Hier starten die Roetgenerinnen mit dergleichen Ausgangslage wie der wC, denn es geht ebenfalls gegen den Tabellenletzten und die Mannschaft des TVs ist klar in der Favoritenrolle.

Zum Abschluss des Sonntags spielt die mB in der Nordrheinoberliga gegen den TV Vorst. Die formschwache Mannschaft aus Roetgen, konnte aus den letzten drei Spielen keine Punkte mitnehmen. Diese Serie soll jetzt ein für alle Mal beendet werden und gegen die Tabellenletzten aus Vorst, gegen die man das Hinspiel mit zwei Toren gewann, lautet das Ziel wieder zwei Punkte einzufahren.

Auswärts spielt am Samstag schon um 10:00 Uhr die E-Jugend in Merkstein.

Um 14:15 ist für die C-Jugendlichen aus Roetgen Anpfiff im Gillesbachtal gegen BTB. Gegen den Tabellenletzten sollen nach drei erfolgslosen Spielen wieder zwei Punkte mit nach Hause genommen werden.

Ebenfalls in Aachen, allerdings gegen Schwarz-Rot, spielt um 14:45 die D-Jugend.

Erster Sieg im neuen Jahr – Handball Herren starten erfolgreich nach der Winterpause

Im zweiten Spiel der Rückrunde reiste die erste Herren am vergangenen Samstag zur Drittvertretung der Eschweiler SG. Gegen den punktlosen Tabellenletzten war die Marschroute klar: Zwei Punkte einfahren und zur alten Sicherheit zurückkehren, denn es schlichen sich doch in den letzten Spielen des vergangenen Jahres zu viele Unkonzentriertheiten in das Spiel der Voreifler. Gestützt auf eine bärenstarke Abwehr erlaubte man den Eschweilern erst nach ca. 10 Minuten den ersten Treffer. Schnell zeigten die Roetgener, dass man nicht unverdient ungeschlagen an der Spitze steht. Konzentriert sicherte man sich einen komfortablen Vorsprung der bis zum Ende der fair geführten Partie ausgebaut wurde. Am Ende siegte man mit 14:32. Am kommenden Samstag spielt man wieder vor heimischem Publikum gegen den Absteiger aus der Kreisliga, Vfr Übach-Palenberg. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Fans zur Unterstützung

Die mD Jugend spielte vergangenes Wochenende am Sonntag früh morgens in Jülich. Der etwas dünn besetzte Kader der Roetgener. Die ersten fünf Minuten des Spielverlaufs verliefen spannend und ausgeglichen. Dann konnte sich die Heimmannschaft aus Jülich allerdings mit ein paar Toren absetzen und ging mit einer Zweitoreführung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit kämpften sich die Jungs aus Roetgen dann wieder auf ein Tor ran. Allerdings gelang der Ausgleich nicht und man kassierte so in den letzten Minuten noch ein paar Tore, sodass das Spiel schlussendlich 17:14 zu Gunsten der Jülicher endete. „Wir müssen noch mehr an unserem kooperativen Angriffsspiel arbeiten, sodass wir von mehreren Positionen für den Gegner gefährlich werden.“, so das Trainerteam der D-Jugend auf die Frage, was es in den nächsten Trainingseinheiten noch zu verbessern gilt.

Im Anschluss ganz in der Nähe spielte die zweite Herrenmannschaft gegen Huchem-Stammeln. Man fand die ersten paar Minuten nicht so richtig ins Spiel, dann ging man aber in der sechsten Minute in Führung und konnte diese bis zur Halbzeit knapp halten, sodass der Punktestand zur Pause 15:16 lautete. Die jungen Herren waren allerding alles andere als mit ihrer Leistung zufrieden und wollten in der zweiten Halbzeit nochmal eine Schüppe draufsetzten. Man startete dann allerdings dennoch schwach in die zweite Halbzeit und nach einer langen Zeit unentschieden konnten die Herren aus Huchem-Stammeln in der 40. Minute wieder in Führung gehen. Es folgte nun eine Phase mit vielen Führungswechseln, bis die Roetgener in der 48. Minute wieder in Führung gehen konnten. Es gelang den Herren aus der Voreifel diese bis zum Schluss erfolgreich zu verteidigen und auszubauen, sodass das Spiel schlussendlich 28:33 endete und so die zwei Punkte auf das Konto des TVs gingen.

Das erste Heimspiel nach den Winterferien in der TV Halle durfte die wC-Jugend bestreiten. Nachdem man das Hinspiel noch knapp gegen die Gegner aus Eilendorf verlor, startete man am Wochenende von Minute eins konzentriert ins Spiel, sodass es nach 14 Minuten bereits 7:1 stand.  Durch eine deutlich bessere Abwehrleistung als im Hinspiel und einem guten Angriffsspiel, in dem neue Spielzüge, die in den letzten Monaten vom Trainerteam eingeführt wurden, erfolgreich umgesetzt werden konnten, konnte man die Führung bis zum Ende des Spieles noch leicht ausbauen, sodass das Spiel schlussendlich mit einem Stand von 21:13 endete. Einen großen Beitrag zu diesem eindeutigen Ergebnis leistete die Tothüterin der Roetgenerinnen Isabel Alpmann, die im Spiel etlichen Bällen den Weg ins Tor versperrte und insgesamt ca. 70% der Würfe parierte.

Die mC-Jugend spielte im Anschluss an die wC. Mit einem breiten Kader trat man gegen die Spielgemeinschaft aus Eschweiler an. Das Spiel verlief spannend bis zur 14. Minute (5:5) Dann gingen die Gäste allerdings in Führung, da die Abwehrleistung der Roetgener stark nachließ und man vor allem das Kreisanspiel nicht unter Kontrolle bringen konnte. In die zweite Hälfte startete man also mit einem Rückstand von vier Toren. In den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit bauten die Gegner aus Eschweiler ihre Führung allerdings noch stark weiter aus, sodass die Mannschaft vom TV für den Rest des Spieles keine Chance mehr hatte ranzukommen. Ab der 30. Minute vergrößerte sich der Abstand der Gegner aber auch nicht mehr, sodass das Spiel schlussendlich 19:27 endete. Ein großen Beitrag zu diesem unnötig hohen Ergebnis, aus Sicht des Roetgener Trainerteams, hat auch die schlechte Wurfquote geleistet.

Am Montag spielte die mB-Jugend in der Nordrheinoberliga im Nachholspiel gegen den HC Eynatten/Raeren. Nach ausgeglichenen 25 Minuten gingen die Gäste in Führung. In der 32. Minute kam man dann nochmal auf ein Tor ran, verlor danach allerdings vollkommen den Anschluss und die Belgier konnten mit mehreren Toren in Führung gehen. Schlussendlich verlor man mit fünf Toren gegen den Tabellenzweiten. Gründe für diese Niederlage seien viele technische Fehler, Unkonzentriertheiten, eine schlechte Chancenverwertung, so das Trainerteam der mB-Jugend.

Neuer Ju Jitsu Kurs startet am 7.2.23

Ab Februar 2023 bietet unsere Kampfsportabteilung einen neuen Ju Jitsu Kurs unter der Leitung von
Milena Schmitz und Mia Trottenberg an.

Jeden Dienstag zwischen 18 und 19 Uhr treffen sich die Jungs und Mädels (Altersstufe: Klasse 3 und 4) zum gemeinsamen Training.

Wer Interesse an diesem Kurs hat, darf sich gerne melden; es gibt noch freie Plätze (aktuell nur für die Mädchen, wir schreiben aber auch gerne interessierte Jungs auf die Warteliste).

Anmeldungen und Fragen an:  milena.schmitz@tv-roetgen.de 

Pflichtsieg? – 1. Herren treten gegen Tabellenletzten an

Kommendes Wochenende haben sieben Handballmannschaften des TVs Spiele zu bestreiten. Den Auftakt nach der Winterpause gibt die erste Herrenmannschaft am Samstagabend in Eschweiler. Gegen den Tabellenletzten, den man im Hinspiel deutlich bezwang, könnte man schnell meinen zwei sichere Punkte nach Hause holen zu können. „Wir sind auf einem guten Weg, diese Saison erfolgreich zu gestalten. Wir sind uns aber auch bewusst, dass insbesondere der Start aus der Winterpause enorm wichtig ist. Wir müssen da anknüpfen, wo wir vor Weinachten aufgehört haben.“, so Co-Trainer Laurin Melms.

Am Sonntagmorgen spielt die D-Jugend des TVs auswärts in Jülich. Als Tabellenletzter hofft man hier die ersten Punkte gegen den Tabellenvorletzten. Im Anschluss spielt die 2. Herrenmannschaft um 12:00 Uhr in Huchem Stammeln. Hier erwartet das Team ein spannendes Spiel gegen den fast punktgleichen Tabellenverfolger. Ebenfalls auswärts spielt um 14:15 die wB+ gegen den SV Eilendorf. Nachdem man sich im letzten Spiel der HSG Merkstein geschlagen geben musste will das Team nun wieder voll angreifen und an die Leistungen davor anknüpfen.

Zu Hause spielen am Sonntag die weibliche und männliche C Jugend. Anpfiff der wC Jugend ist um 13:00. Im Hinspiel verlor man gegen die Tabellenersten aus Eilendorf nur knapp, es steht also sehr wahrscheinlich ein spannendes Spiel an. Anpfiff bei der mC ist in der TV Halle um 15:00 Uhr gegen Eschweiler.

Am kommenden Montag um 19:00 spielt die mB Jugend in der Gemeindehalle gegen Tabellenzweiten HC Eynatten. Im Hinspiel bezwang man die Mannschaft aus Belgien knapp und vor heimischen Zuschauern soll dies Anfang der Woche wieder gelingen.

Mitgliederinformation – Beitragsentwicklung

Liebe Mitglieder des TV Roetgen,

im November hatten wir euch über die Auswirkungen der Energiekrise auf den Haushalt des TV unterrichtet. Wenn wir Energie weiter verbrauchen würden wie bisher, stiegen unsere Kosten um ca. 15.000 €. Mit der eingeleiteten Heizungsabsenkung können wir zwar vielleicht 20 – 30 % Gas sparen. Da sich der Gaspreis aber ab Oktober 2022 fast verdreifacht hat, bleibt trotz wahrscheinlicher Einführung einer Gaspreisbremse ein hohes vierstelliges Defizit.

Weiterhin treffen uns selbstverständlich auch die höheren Kosten für Handwerker, Reinigungsunternehmen etc..

Bei der Haushaltsberatung im Vorstand ergibt die Prognose für 2023 nach intensiver Diskussion der zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben ein Defizit.

Es wurde dabei aber auch deutlich, dass wir kurz- bis mittelfristig in Energiesparmaßnahmen investieren müssen, und letztlich auch in Anbetracht der hohen Nachfrage nach Übungsräumen mittelfristig ein Erweiterungsbau unserer Halle in Angriff genommen werden sollte.

Daher erscheint es uns nicht angebracht, das zu erwartende Defizit für 2023 aus der Rücklage zu nehmen, die wir ja für Erweiterungsmaßnahmen bereits aufgebaut haben.

Der Vorstand hat daher einstimmig entschieden, die Mitgliedsbeiträge mit Wirkung zum 01.01.2023 entsprechend der nachfolgenden Tabelle anzuheben.

 Anzahlbisheriger BeitragNeuer Beitrag ab 2023
Kinder1644,50 €5,00 €
Jugendliche747,00 €8,00 €
Senioren1527,00 €8,00 €
Vollzahler2769,00 €10,00 €
Familie25815,00 €17,00 €
DUO4916,50 €18,50 €
Fördermitglieder1213,00 €3,50 €

Wir bitten für diese Maßnahme um dein Verständnis. Uns ist bewusst, dass diese Erhöhung in eine Zeit fällt, in der fast alles teurer wird.

Der zu erwartende Mehrertrag wird das prognostizierte Defizit nicht in Gänze ausgleichen können, er leistet aber einen wichtigen Beitrag zur Konsolidierung unseres Haushalts 2023 und zukünftiger Haushalte.

Gemäß unserer Finanz- und Beitragsordnung sollen die Beiträge eigentlich alle zwei Jahre angehoben werden. Von dieser Möglichkeit wurde allerdings in den letzten Jahren abgesehen, weil die Haushalte in dieser Zeit durchweg positiv abgeschlossen werden konnten. Die letzte Beitragserhöhung gab es 2019. Auch das bitten wir bei deiner Bewertung dieser Beitragserhöhung zu berücksichtigen.

Für eure Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Euer Vorstand