Befreiungsschlag nach vier Niederlagen? – Heimsieg der 1. Herren

Durch die letzten vermeidbaren Niederlagen gegen die Erst- und Zweitvertretung aus Eschweiler, sah sich die Roetgener Mannschaft vor Anpfiff gegen die HSG-Merkstein 2 im Abstiegskampf angekommen. Gegen den Tabellennachbarn wollte man unbedingt punkten, um sowohl ein wenig Abstand von den unteren Rängen zu gewinnen, als auch dem Trainergespann sowie dem heimischen Publikum zu beweisen, dass die Mannschaft weiter siegeshungrig ist. In einem am Ende äußerst engen Spiel konnte man sich im Verlauf der ersten Halbzeit zwar mit zwei Toren leicht absetzen, doch die Gäste blieben stets in Lauerstellung und glichen zur Pause sogar zum 12:12 Halbzeitstand aus. Nach der Pause erzielte man schnell wieder den Führungstreffer, verpasste es aber Mitte der zweiten Halbzeit, sich entscheidend abzusetzen. Zeitstrafen und Fehlwürfe führten in der 58. Minute sogar zum Ausgleich. In einer sehr hektischen Schlussphase waren es am Ende der Spieler Nico Hütten und Torhüter Leo Trottenberg, die sowohl einen 7-Meter treffsicher verwandelten, als auch einen 7-Meter spielentscheidend beim Stand vom 26:25 parierten. In den letzten Sekunden gab man den Ball nicht mehr her und gewann am Ende ein knappes und hart umkämpftes Spiel. Die Mannschaft bedankt sich bei den vielen Fans, die am Sonntagabend für eine tolle Stimmung in der Halle gesorgt haben.

Den Start ins Wochenende machte am 11.11 die wC-Jugend auswärts in Eschweiler. Man startete trotz geschwächtem Kader gut ins Spiel, ging mit einem 4-0 Lauf in Führung. Die Führung konnte dann weiter ausgebaut werden, sodass es zur Halbzeit 2:9 stand. An nur zwei Gegentreffern in den ersten 25 Minuten lässt sich die starke Abwehrleistung der Roetgener Mädels mehr als deutlich erkennen. In der zweiten Hälfte wurde vom Trainerteam mehr ausprobiert und das Team aus Roetgen fand immer mehr zum Tempospiel, sodass man nochmal eine Schippe drauflegen und sich noch weiter absetzen konnte. Somit endete das Spiel mit 7:27.

Am Sonntag Nachmittag war die weibliche B-Jugend ebenfalls bei der Eschweiler SG zu Gast. In der ersten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Partie, beide Mannschaften machten insbesondere im Spielaufbau leichtfertige Fehler, zeigten aber in der Verteidigung eine ansprechende Leistung. So stand es zum Pausenpfiff 10:9.

Zu Beginn der zweiten Hälfte offenbarte sich jedoch die spielerische Überlegenheit der Roetgenerinnen, die von da an souverän, sowohl im Angriff, als auch weiterhin in der Verteidigung agierten. Nur noch ein Tor der ESG wurde zugelassen und am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 24:10. Die wB-Jugend konnte somit ihren vierten Sieg aus fünf Spielen feiern und befindet sich aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die mC-Jugend trat am Sonntag im Spitzenspiel gegen den VfL Bardenberg an. Nach einer starken Anfangsphase, in der man mit zwei Toren in Führung gehen konnte, kämpften sich die Bardenberger Jungs mit einem 4-0 Tore Lauf wieder ran und gingen ebenfalls mit zwei Punkten Abstand in Führung. Bis kurz vor der Halbzeit bot sich den Zuschauern dann ein spannendes Spiel. Die letzten fünf Minuten gelang es den Gästen, sich dann deutlicher abzusetzen, sodass man mit 10:15 in die Pause ging. In der Pause kam dann die Ansage des Trainerteams in der Abwehr kompakter nach innen zu verschieben und den Angriff wieder ruhiger und strukturierter mit einigen Spielzügen aufzubauen. In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte kämpften sich die Roetgener Jungs dann wieder ran, bis es schließlich in der 36. Minute nur noch 18:19 stand. Leider gelang den Roetgenern dann die Wende nicht, sodass das Spiel 27:31 endete.

In den frühen Morgenstunden am 12.11 ging es für unsere mD in den Hexenkessel nach Weiden. Es stand für unsere Jungs die Eroberung des zweiten Tabellenplatzes auf der Agenda und so begannen sie, wie gewohnt, mit einer gut sortierten und stabilen Abwehr. Vorne erwartete der Weidener HC unsere Jungs mit einer offenen Manndeckung ab der Mittellinie. Von Beginn an führten wir mit einem Vorsprung von zwei bis vier Toren und ließen dank schneller Kombinationen die offene Abwehrformation das ein oder andere Mal alt aussehen. Am Ende stand dann ein wohlverdientes 19:21 auf der Anzeigetafel.

Die zweite Herrenmannschaft des TVs trat in der 1. Kreisklasse gegen den VFL Langerwehe an. Nachdem man die ersten 15 Minuten in Rückstand geriet, kämpfte man sich stark zurück und errang so erstmals in der 18. Minute die Führung. Diese konnte dann über gutes Zusammenspiel mit den Außen und einer soliden Abwehr bis zur Halbzeit auf ein 17:13 ausgebaut werden. In der zweiten Hälfte fehlten dann allerdings die Ideen im Angriff und den Gästen gelang es sehr oft, aus der zweiten Reihe frei zum Wurf zu kommen, sodass man in der 47. Minute die Führung wieder abgab. Bis zum Schluss konnte man den Vorsprung, den die Gäste aus Langerwehe nun aufbauten, nicht mehr aufholen, womit die Gäste mit 24:30 als Sieger vom Platz gingen.

Die männliche und weibliche E-Jugend konnten beide leider keinen Sieg verbuchen. Die wE unterlag auswärts dem SR Aachen, die mE der HSG Merkstein.

Beide Mannschaften der JSG Roetgen Eynatten spielten am Wochenende zu Hause in Eynatten. Die mB-Jugend machte, mit einem quantitativ schwachen Kader, aber zwei Debütanten aus der Roetgener C-Jugend, am Samstag den Anfang gegen die Gäste vom BTB Aachen. Nach einer schwachen ersten Hälfte mit vielen technischen Fehlern im Angriff und einer schlechten Abwehrleistung (18:13), fand man in der zweiten Halbzeit dann zu alter Stärke zurück und spielte vor allem im Angriff deutlich besser mit mehr Druck, weniger Fehlpässen und einigen Kooperationen mit dem Kreis. Schlussendlich trennte man sich trotz relativ vieler Gegentore deutlich mit 45:25.

Die mA-Jugend empfing die Turnerschaft Grefrath. Nach ersten ausgeglichenen drei Minuten machte sich bei den Spielern, laut Trainer, der Karnevalsmodus vorm Vortag bemerkbar. Man war zu unkonzentriert in Angriff und Abwehr und fand nicht in das sonst schön kooperative Spiel herein. So lag man zur Halbzeit mit 16:22 hinten und in der zweiten Hälfte gelang es den Gästen dann nochmal, diese Führung deutlich auszubauen, sodass sich beide Mannschaften schlussendlich mit 25:48 voneinander trennten.

Erfolgreiches Wochenende für wB, wC und mB

Beim Auswärtsspiel der wB in Merkstein gerieten die Mädels in den ersten acht Minuten in Rückstand (6:8), sie blieben aber weiterhin hartnäckig, auch wenn die Mädchen aus Merkstein es ihnen in den ersten 15 Minuten durch eine starke Abwehrleistung schwer machten. In der 17 Minute gelang den Roetgenerinnen durch schnelle Spielzüge der Ausgleich. Der gehaltene 7m der Torhüterin brachte die Wendung. Die Roetgenerinnen bauten ihre Führung aus und gingen mit 9:13 in die Halbzeit. Durch eine Verletzung kurz vor Halbzeitpfiff musste man geschwächt in die zweite Hälfte der Partie starten, dennoch gelang es den Mädels, die Führung weiterhin kontinuierlich auszubauen, sodass man schließlich mit 17:28 in Merkstein gewann.

Die wC-Jugend des TVs trat Sonntagabend zu Hause in der TV Halle gegen die Gäste aus SR Aachen an. Die Mädels taten sich schwer ins Spiel reinzufinden, spielten Anfangs mit wenig Ordnung in Abwehr und Angriff, sodass es nach acht Minuten immer noch 1 zu 1 stand. Nach einer genommenen Auszeit und damit verbundenen Anweisungen des Trainers konnten die Roetgenerinnen wieder zu ihren alten Leistungen zurückfinden, es wurde strucktur in den Angriff gebracht und so konnte sich das Team des TVs relativ schnell absetzen und man ging mit einer komfortablen Führung in die Pause (12:4). In der zweiten Halbzeit dauerte es wieder etwas sich ins Spiel einzufinden, dies gelang dann aber schnell und durch Tempogegenstöße und  Druck im Angriff konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Das Spiel endete mit einem 27:9 Heimsieg für Roetgen.

Die zweite Herrenmannschaft des TVs war zuvor zu Gast in Aachen im Spiel gegen die Fünftvertretung von BTB. Gegen den Tabellenführer und ehemaligen Mitaufsteiger letzte Saison schlug man sich die ersten 20 Minuten gut, führte zwischenzeitig in der 20. Minute sogar mit 11 zu 12. Dann machte sich immer mehr und mehr der gnadenlos unterbesetzte Kader bemerkbar und man ging trotz einer sehr starken Anfangsphase mit einem sieben Punkte Rückstand in die Halbzeit (21:14). In der zweiten Hälfte war man den Aachenern dann chancenlos unterlegen, zwar hatte man zwischendurch nochmal eine etwas stärkere Phase, diese trug aber nicht wirklich dazu bei das der BTB kontinuierlich seine Führung ausbauen konnte, wodurch das Spiel 41:24 endete.

Die erste Herrenmannschaft konnte, zeitgleich zu Gast in Eschweiler, ebenfalls keinen Sieg erringen. Nach einer schwachen Anfangsphase, in der man nach zehn Minuten 6 zu 2 hinten lag, konnte dieser Rückstand das komplette Spiel nicht mehr aufgeholt werden. In die Halbzeit ging man mit 19:13 und auch in der zweiten Hälfte kam man maximal wieder auf drei Tore ran, sodass das Spiel schlussendlich 36:32 endete.

Die mB-Jugend der JSG Roetgen Eynatten konnte vergangenes Wochenende, zu Gast bei der HSG Merkstein, wieder zwei Punkte mit nach Hause nehmen und bleibt somit ungeschlagener Tabellenführer Nachdem sich die erste Halbzeit mit wenigen Toren noch halbwegs offen und ausgeglichen gestaltete (Halbzeitstand 7:8), konnten sich die vereinten Roetgener und Eynattener in der zweiten Hälfte deutlich absetzen und wieder deutlich sehenswerteren Handball spielen. Durch mehrere zu null Torläufe und wenige Gegentore lautete der Spielstand beim Schlusspfiff 13:25.

Die mC-Jugend konnte ihre Siegesserie leider nicht aufrechterhalten. Zu Gast bei der Eschweiler SG startete man gut ins Spiel und führte nach drei Minuten bereits 0 zu 2. Nach einer ausgeglichenen Phase in der ersten Hälfte, in der die Mannschaft vom TV ihre Nasenspitze allerdings vorne behielt, gelang es den Jungs, sich in den letzten sieben Minuten vor der Halbzeitpause nochmal abzusetzen, sodass man mit 13:17 in die Pause ging. In die zweite Hälfte startete man dann zu unkonzentriert, ließ die Heimmannschaft aus Eschweiler immer weiter rankommen, womit diese in der 35. Minute erstmals in Führung gehen konnten. Mit diesem Führungswechsel verschwand dann mit einem Schlag die Ruhe und Zielstrebigkeit im Angriff, die man in der ersten Hälfte noch hatte, sodass sich die ESG mit ein paar Toren absetzen konnte. Schlussendlich gelang es den Roetgener Jungs nicht mehr, die drei Tore Führung von Eschweiler aufzuholen, sodass das Spiel 33:30 endete.

Unsere mD hatte im Spiel gegen eine körperlich überlegene, gemischte Mannschaft der Eschweiler SG ebenfalls kein leichtes Spiel. Der ungeschlagene Tabellenführer kam mit breiter Brust an die Rosentalstraße und sah sich einer stark performenden Abwehr des TV‘s gegenüber. Hinten wurde kompakt gestanden, vorne hingehen wirkte das Spiel unserer Jungs sehr statisch und es wurden viel zu viele Chancen liegen gelassen. So stand es am Ende leider 12:15 – jedoch fühlte es sich dennoch wie ein kleiner Sieg an.

Die wA Jugend aus Roetgen war am Samstag zu Gast bei Gelpe/Strombach 2. Gegen die überlegenen Gegner geriet man schnell in Rückstand. Ein Halbzeitstand von 22:12 zeigt, dass die Roetgenerinnen die Kontrolle über das Spiel abgegeben hatten und so gelang es der Heimmannschaft weiter und weiter die Führung auszubauen, bis schließlich bei einem Stand von 47:24 der Schlusspfiff ertönte.

Zwei knappe Niederlagen in den Topspielen – mC, wC und mB weiterhin ungeschlagen

Das Heimspiel der mA-Jugend war fast durchgehend spannend und geprägt von Führunswechseln und Aufholjagden. Die Spielgemeinschaft aus Roetgen und Eynatten empfing vor zahlreichem Publikum am frühen Sonntag Abend die Gäste der JSG Köln in der TV Halle in Roetgen. Die Jungs aus der deutsch-belgischen Grenzregion gerieten die ersten Minuten in Rückstand (1:3 in der 4. Minute), gingen dann erstmals in der 12. Minute mit 5:4 in Führung, welche wiederum in der 25. Minute erneut abgegeben wurde, sodass es mit einem Stand von 8:10 in die Halbzeit ging. Die erste Hälfte war vor allem geprägt durch gute Torhüter Leistungen beider Seiten, was den relativ niedrigen Spielstand zur Halbzeit erklären lässt. Zu Anfang der zweiten Halbzeit konnte man dann wieder in Führung gehen, gab diese allerdings in der 35. erneut weg. Fünf Minuten vor Schluss kämpften sich die Jungs der heimischen JSG dann nach einem drei Tore Rückstand zurück, sodass der Spielstand 22:23 lautete. Die nun zu erwartende spannende Schlussphase trat allerdings nicht ein. Es folgten zwei zwei Minuten Strafen für die Heimmannschaft in der 56. Minute, sodass man einen Großteil der Schlussphase in doppelter Unterzahl spielte. Auch ein sehr starker Yanik Prautsch im Tor konnte dann mit seinen Paraden nicht mehr zum Punktgewinn beitragen, denn technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff führten dazu, dass das Spiel schließlich 22:25 endete. “Es war eigentlich ein gutes Spiel von uns. Dumme technische Fehler vorne und unnötige zwei Minuten Strafen am Ende sind natürlich ärgerlich, aber in Summe haben wir uns, würde ich sagen, gut verkauft. Die JSG Köln ist auf jeden Fall ein Gegner auf Augenhöhe und ich freue mich auf das Rückspiel, denn da ist mehr drin, das weiß ich!”, so Laurin Melms zusammenfassend im Livestream auf Youtube.

In gut gefüllter Halle empfing die erste Herren am Vortag den Landesliga-Absteiger und Tabellenführer SG Eschweiler. Wie zuletzt in Eilendorf wollte man den Favoriten so lange wie möglich ärgern. Dies gelang auch fast über die komplette Spieldistanz. Konnte man sich zu Beginn sogar auf ein 6:2 absetzen, verkürzte Eschweiler mit und mit den Rückstand und ging mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause. Zu viele Fehlwürfe verhinderten ein weiteres Absetzen der Voreifler,  ein gut aufgelegter Yanik Prautsch im Tor hielt die Mannschaft im Spiel. In der zweiten Hälfte schaffte man es nicht den knappen Rückstand zu egalisieren, bot aber den zahlreichen Fans ein spannendes Spiel. Erst in den letzten Minuten sorgte eine Zeitstrafe für die Vorentscheidung und Eschweiler konnte am Ende mit 23:28 gewinnen. Die Mannschaft bedankt sich für die tolle Stimmung in der Halle und hofft weiter Werbung für sich gemacht zu haben, denn man hat mit der richtigen Einstellung das Spiel bestritten und bis zum Ende gekämpft, wenn auch vergebens. Am 12.11. empfängt man im nächsten Heimspiel den VfL Bardenberg.

Den Start machten vor der 1. Herren am Samstag die weiblichen Jugendmannschaften des TVs. Die wB-Jugend trat um 15:00 Uhr gegen die Gäste aus Eynatten/Raeren an. Nach einer schnellen 2:0 Führung für Roetgen , wendete sich das Blatt und den Gästen gelang es in Führung zu gehen. Die Belgierinnen führten zwischenzeitig sogar mit fünf Toren Abstand (13. Minute, 4:9), die Mädels vom TV kämpften sich allerdings stark zurück, kassierten wenige Gegentore, sodass man mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause ging (11:11). Vor allem an der Wurfquote wollte man in der zweiten Halbzeit arbeiten, die in der ersten Hälfte zu Wünschen übrig ließ. Die zweite Halbzeit lief ähnlich ab, zu Anfang zog Eynatten davon, ausgelöst von inkonsequenter Abwehrarbeit und technischen Fehlern im Angriff vom TV (13:18 in der 40. Minute), in den letzten 10 Minuten wurde dann aber wieder eine spektakuläre Aufholjagd gestartet und kurz vor Schluss konnte erstmals in der zweiten Hälfte per 7 Meter die Führung errungen werden, sodass man schlussendlich mit 21:20 als Sieger vom Platz ging.

Im Anschluss spielte die wA-Jugend des TVs in der Landesliga gegen die Gäste aus Lüdenscheid. Dies war das Spitzenspiel der Liga, beide Mannschaften hatten bisher noch keine Punkte abgegeben. Die HSG Lüdenscheid war nach langer Anfahrt doch zum Spielbeginn wacher und konnte schnell zeigen, warum sie bisher keine Punkte verloren hatten. Nach kurzer Schockstarre haben sich die Mädels, vor allem aber auch durch die leistungsstarke Torhüterin Laura Pustolla, wieder ran gekämpft und so den Abstand zur Pause gering gehalten (13:16). In der zweiten Halbzeit gelang es dann nicht mehr aus einer guten Abwehr heraus einfache Tore per Tempogegenstoß zu erzielen, hinzu kam eine schlechtere Wurfquote als in der ersten Hälfte. So konnten sich die Lüdenscheiderinnen immer weiter absetzen und schlussendlich verdient mit 21:33 gewinnen. “Auch wenn man sich am Ende klar geschlagen geben musste, hätte man nicht so eine hohe Niederlage in Kauf nehmen müssen.”, so das Trainerteam der wA-Jugend.

Am Sonntag Morgen war die wC-Jugend zu Gast beim KTSV Eupen. Im Spiel gegen die bis dahin ungeschlagene Mannschaft aus Belgien geriet man die ersten Minuten in Rückstand. Mit einer neuen Konstellation am Kreis musste man erstmal richtig ins Spiel finden, was den Roetgenerinnen dann mit dem Ausgleich in der 10. Minute auch gelang. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte lautete der Halbzeitstand 13:15. Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel durchgehend spannend und niemand konnte sich klar absetzen. Durch antizipative Ballgewinne in der Abwehr verbunden mit schnellen Tempogegenstößen und starken 1 gegen 1 Aktionen im Angriff, vor allem durch Neele Kloubert die insgesamt 15 Tore warf,  konnten die Roetgenerinnen das Spitzenspiel schlussendlich mit 23:25 für sich entscheiden. 

Die zweite Herren des TVs verlor um 13:00 zu Hause knapp gegen die Vierte Mannschaft von BTB. Nach einer starken ersten Halbzeit, in der man durchgehend in Führung lag, wurde der Vorsprung in der zweiten Hälfte verspielt. Hinzu kam noch Verletzungspech, sodass man schlussendlich mit geschwächtem Kader 25:27 verlor.

Die mC spielte kurz danach auswärts im Gillesbachtal gegen den bekannten Gegner BTB Aachen. Man startete hier gut ins Spiel undführte bereits nach drei Minuten, vor allem durch eine gute offensive 3-2-1 Abwehr, 1:4. Mit hohem Tempospiel und gutem Zusammenspiel im Angriff konnte dann der Vorsprung bis zur Pause weiter auf ein 9:15 ausgebaut werden. In der zweiten Hälfte machte man dann weiter, wo man aufgehört hatte. Schnelle Tempogegenstöße, gutes antizipatives und ballorientiertes Abwehrverhalten und auch schöne 1vs1 Situationen führten schließlich zu einem 17:31 Sieg. “Wir sind sehr zufrieden mit dem Spiel heute. Wir haben uns hier super als Team präsentiert und trotz zwei Ausfällen im Kader eine top Leistung hingelegt. Daran hoffen wir, nächstes Wochenende im Spitzenspiel gegen Eschweiler anknüpfen zu können.”, so das Trainerteam der mC nach dem Spiel.

Als letztes kommen wir zum Spiel der mB-Jugend der JSG Roetgen-Eynatten, die zu Hause SR Aachen empfingen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, sich gegen die unterlegenen Gäste abzusetzen, gelang das ab der 15. Minute mit einem 7-0 Tore Lauf. In die Halbzeit ging man mit einem Zwischenstand von 16:7 und in der zweiten Hälfte baute man die Führung dann weiter aus, sodass man mit doppelt so vielen Toren wie der Gegner am Ende mit 34:17 gewann.

mC und mB gewinnen im Spitzenspiel und bleiben mit der wC-Jugend weiterhin ungeschlagen

Vergangenes Wochenende empfing die mC-Jugend des TV Roetgen zu Hause den punktgleichen Tabellenersten aus Düren. Die Jungs starteten etwas formschwach ins Spiel, sodass die ersten 18 Minuten fast ausgeglichen waren, die SG Düren seine Nasenspitze aber minimal vorne hatte. Mit einem 5:1 Tore Run gewann man dann bis zur Halbzeit die Überhand. Diese Phase war geprägt von einer deutlich aufmerksamer Abwehr und abgeklärteren Angriff, sodass man verdient mit 11:8 in die Pause ging. In die zweite Halbzeit startete man dann gut und setzte sich vorerst noch weiter von den Gästen ab. In den letzten 10 Minuten gelang es dann, ausgelöst durch eine teilweise löchrige Abwehr und überhastete Angriffe, den Gegnern das Spiel nochmal spannend zu gestalten, sodass sie  zwischenzeitig sogar auf ein Tor rankamen, womit den Zuschauern eine spannende Schlussphase geboten wurde. In der 45. Minute führten zwei schnelle Tore vom Rückraum Rechten Paul Meffert dann zu einem erneuten 3 Tore Abstand, der dann nicht mehr aufgeholt werden konnte. Highlight des Spiels war das zweite dieser beiden Tore, bei dem der Treffer durch einen versehentlich zu weit geworfenen Tempogegenstoßpass doch noch durch einen Kempa erzielt werden konnte. An dieser Stelle wünschen wir Paul gute Genesung, der sich beim Spiel am Unterarm verletzt hat und einige Zeit ausfallen wird. Das Spiel endete schließlich verdienterweise zu Gunsten der Roetgener mit 23:20, sodass sich die mC des TVs nun mit 6 zu 0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz befindet.

Um 14 Uhr spielte die wC auswärts gegen Birkesdorf. Nach einem 3:0 Lauf zu Beginn gestaltete sich das Spiel bis zu einem Punktestand von 3:6 relativ spannend. Dann zogen die Mädels vom TV mit einem 13:0 Lauf davon, sodass der Halbzeitstand 3:19 lautete. Die zweite Hälfte lief ähnlich gut wie die erste Halbzeit, sodass die Trainer der wC verschiedene Sache ausprobieren konnten und den Fokus darauf legten, dass jede Spielerin zu mindestens einem erfolgreichen Abschluss kam. Das Spiel endete 10:40, sodass auch die wC-Jugend weiterhin ungeschlagen bleibt.

Nach einer längeren, durch die Herbstferien bedingten Pause, traf die erste Herrenmannschaft des TV Roetgen am Samstag auf den ungeschlagenen tabellenzweiten SV Eilendorf. Nach einer zuletzt desolaten Leistung in Weiden wollte die Mannschaft mit deutlich mehr Kampfgeist den favorisierten Gegner so lang wie möglich ärgern. Mit dem Anpfiff begann ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Voreifler das Spiel offen gestalteten, teilweise führten und aufgrund zu vieler Fehlwürfe mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause gingen. Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Roetgener weiterhin motiviert, führten in der 34. Minute mit 17 zu 18. Dies sollte aber leider das letzte Mal gewesen sein. Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit bestraften die Gastgeber aus Eilendorf mit einem 7:0 Lauf gnadenlos und zogen vorentscheidend davon. Ließ man zuletzt in Weiden die Köpfe hängen, was zu einem katastrophalen Endergebnis führte, motivierte sich die Mannschaft bis zum Abpfiff weiterzukämpfen. Zwar konnte man noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, aber den enteilten Eilendorfern nicht mehr wirklich gefährlich werden. Am kommenden Samstag steht in heimischer Halle die nächste Mammutaufgabe an, wenn man zu gewohnter Zeit den Tabellenführer aus Eschweiler empfängt. Auch hier sind die Rollen klar verteilt. Gegen den Landesligaabsteiger ist man der klare Außenseiter, aber die Mannschaft ist hochmotiviert vor eigenem Publikum so gut und so lange es geht dagegen zu halten. Nach drei Auswärtspartien in Folge freut sich die Mannschaft sehr auf das kommende Heimspiel und hofft auf zahlreiche und lautstarke Zuschauer. Los geht es um 19:00 Uhr in der TV Halle.

Im Gegensatz zur Ersten konnte die zweite Herren vergangene Woche ihre ersten zwei Punkte feiern. Am Donnerstagabend war man mit schwachem Kader zu Gast in Setterich. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte man sich mit einigen Toren bis zur Halbzeit absetzen (9:12). Dieser Trend wurde weitgehend in der zweiten Hälfte fortgesetzt, sodass man schließlich ungefährdet mit 26:30 triumphierte.

Die männliche (22:8) und die weibliche E-Jugend (7:6 )unterlagen beide auswärts dem BTB.

Der mD-Jugend des TVs merkte man die Pause der Herbstferien deutlich an. Im Spiel gegen den Jülicher TV war die erste Halbzeit geprägt von technischen Fehlern auf beiden Seiten und somit stand es, nach ständigen Führungswechseln, zur Halbzeit lediglich 6:6. Nach der Halbzeit wurden die Fehler weniger und unsere Jungs fanden wieder zu ihrem gewohnten Spiel. Hinten wurde nichts mehr zugelassen und vorne fanden die Pässe nun auch den freien Mann. Am Ende stand dann ein wohlverdienter Heimsieg mit 13:7 auf der Anzeigetafel.

Bei der mB der JSG Roetgen-Eynatten lief es ebenfalls erfolgreich. Im Spitzenspiel gegen Bardenberg gewann man knapp mit 21:22. Nachdem man in Großteilen der ersten Hälfte einem Rückstand hinterherlief, wendete sich das Blatt in der zweiten Hälfte und die Jungs der Spielgemeinschaft gingen in Führung. Diese konnte dann bis zum Schuss verwaltet werden. “Wir sind leider nicht optimal gestartet, trotz vieler rausgespielter Torchancen hat uns im Abschluss die letzte Konsequenz gefehlt, sodass wir einfach zu viele Bälle weggeworfen haben und mit einem 8:10 Rückstand in die Halbzeit gegangen sind.

Nach der Halbzeit sind wir viel besser gestartet, konnten durch eine besser eingestellte Abwehr und mehr Zielstrebigkeit im Angriff mit einem 5:0 Lauf die Führung erarbeiten.

Die Führung konnten wir bis zum Ende verteidigen und verdient mit 2 Punkten zurückfahren.”, so Alex Koch, Trainer der mB, zusammenfassend zum Spiel.

Die mA der JSG war vergangenes Wochenende zu Gast beim Tabellenführer TV Palmersheim. Nach einer engen und spannenden ersten Hälfte, in der man zwischenzeitig sogar führte und mit 15:14 in die Pause ging, verlor man in der zweiten Hälfte komplett die Kontrolle über das Spiel. Den Palmersheimern gelangten mehrere zu Null Torläufe, sodass der Endstand schlussendlich 39:21 lautete. “Wir sind ziemlich niedergeschlagen. Wenn man zur Halbzeit mit einem Tor hinten liegt und am Ende mit 18 verliert, kann man – denke ich – von einem Totalausfall im zweiten Durchgang sprechen. Wir haben einfach nicht diszipliniert genug im Angriff gespielt und dadurch den Gegner immer wieder in Gegenstöße geholt. Wir werden die Zeit bis Sonntag nutzen, um die zweite Hälfte inhaltlich und mental aufzuarbeiten und dann gestärkt in die nächste Partie gegen Köln zu gehen. Wir freuen uns auf eine tolle Kulisse am Sonntag.”, so das Trainerteam nach dem Spiel.

Foto: TV Palmersheim

Mitgliederinfo 23.10.2023

Liebe Mitglieder,

der Herbst ist langsam draußen deutlich zu spüren – auch in der TV-Halle gilt mit dem heutigen Tag der Winter-Hallenplan.
Für die meisten Kurse bleibt alles beim Alten, einige Trainingszeiten der Mannschaften mussten jedoch angepasst werden.

Leider schaffen wir es aktuell nicht, den Kurs „Fit durch den Winter“ anbieten zu können. In den für die Übungsleitenden passenden Zeiten haben wir aktuell leider keine freie Hallenkapazität. Das tut uns sehr leid, und wir bemühen uns hierfür noch eine Lösung zu finden, aber derzeit muss der Kurs pausieren.

In den kommenden Wochen ist wieder einiges los bei uns in der Halle:

Am kommenden Freitag – 27.Oktober findet die Abteilungsversammlung der Volleyballer statt.
Hierzu sollten alle, die unter Volleyball geschlüsselt sind, eine Einladung erhalten haben. Sollte jemanden diese Einladung nicht erreicht haben, findet ihr die Infos mit allen Tagesordnungspunkten unter: https://tv-roetgen.de/event/27-10-abteilungsversammlung-volleyball/

Am Wochenende vom 11.11. haben wir die KG Roetgen zu Gast.

Damit verbunden ist die komplette TV Halle ab Freitag 10.11. bis Sonntagabend für den Sportbetrieb gesperrt.
Das Heimspiel der Handball-Herren I am Sonntag um 18 Uhr gegen Bardenberg II wird aber in der TV Halle stattfinden können.
Am Samstag den 11.11. wird es eine große Sessions-Eröffnungs-Party in der TV Halle geben. Den Flyer hierzu findet ihr im Anhang. Tickets könnt ihr bei intersport plum in Roetgen, Friseur Moosmayer und im Restaurant „Marktstuben“ kaufen. Zudem gibt es HIER die Möglichkeit Karten online im VVK zu erwerben.

Am 18. November finden gleich zwei Veranstaltungen in unserer Halle statt:

Zwischen 10:00 -12:30 Uhr sind alle Kids ab ca. 1 Jahr bis Ende Grundschule eingeladen zum “KINDER JOY OF MOVING 2023”.

Hierzu findet ihr alle Infos unter: https://tv-roetgen.de/event/18-11-tag-des-kinderturnen/

Die Badminton-Abteilung des TV Roetgen lädt am ab 17:00 Uhr zur 16. Badmintonnacht ein. Die Ausschreibung und alle Infos könnt ihr hier einsehen: https://tv-roetgen.de/event/18-11-badminton-nacht/

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und einen abwechslungsreichen, sportlichen Samstag!

Gerne möchten wir auch schon einmal auf die Termine im Dezember hinweisen:

Am 8.12. findet noch einmal ein Termin zur Blutspende beim DRK Roetgen statt

Am 17.12. werden wir unsere Seniorinnen und Senioren zum vorweihnachtlichen Treffen einladen und am

27.12. findet unsere alljährliche Volleyball-Nacht statt.

Detaillierte Infos zu allen Veranstaltungen und auch alle Heimspiele der Handballer:innen und Volleyballer:innen findet ihr unter:

https://tv-roetgen.de/events/ und auf unseren social media Kanälen.

Wir wünschen euch allen einen schönen Herbst und verbleiben

mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand

Erfolgreicher Jugendspieltag – die JSG mit zwei weiteren Siegen

Im Spitzenspiel des vergangenen Wochenendes empfing die mA-Jugend der JSG Roetgen Eynatten die Gäste aus Königsdorf in der Regionalliga Nordrhein. Die Jungs starteten gut ins Spiel mit einer sehr starken Defensive und Torwartleistung und durch Ballgewinne in der Abwehr konnten leichte und schnelle Tore durch Tempogegenstöße erzielt werden, sodass es möglich war, sich schon nach 15 Minuten deutlich abzusetzen (11:4). Dieser Abstand konnte bis zum Schluss gut verwaltet werden. In die Halbzeit ging man mit einem Zwischenstand von 17:12. Die Gäste konnten den Abstand in der zweiten Halbzeit auf minimal 4 Tore verkleinern, sodass schließlich die JSG ungefährdet triumphierte (31:27). Zum krönenden Abschluss und zur Begeisterung der Zuschauer gelang der JSG in den letzten Sekunden ein Kempa-Tor. “Wir hatten nie das Gefühl, dass wir das Spiel noch verlieren könnten. Natürlich gab es auch im Spiel Hoch und Tiefs, aber wenn man auf so einem Niveau spielt wie die Jungs im Moment, passiert das immer wieder. Insgesamt ein sehr starkes Spiel, vor allem vor so einer Kulisse. Vielen Dank an die ganzen Zuschauer und Fans. Das macht tierisch Spaß und so können sich die Jungs vor heimischem Publikum für ihre harte Arbeit belohnen. Die Spielgemeinschaft war definitiv die richtige Entscheidung.”, so Bruno Thevissen, Trainer der mA-Jugend nach dem Spiel.

Am Samstag spielte die mB-Jugend der JSG Roetgen Eynatten auswärts in Eschweiler. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte man sich durch eine gute Abwehrleistung und einen gut aufgelegten Torhüter absetzen und kassierte wenige Tore in der ersten Hälfte, welche man mit 9:16 beendete. In der zweiten Halbzeit probierte das Trainerteam dann einige Sachen aus, wodurch die Heimmannschaft der ESG langsam wieder rankam. Die letzten 15 Minuten führte man fast durchgehend dann nur noch mit drei Toren, doch schlussendlich gewann man ungefährdet 26:28.

Bei der weiblichen Jugend des TVs lief es überwiegend gut, abgesehen von der neuen wE-Jugend, die zu Hause 7:24 verlor. Die wC hingegen gewann Sonntagvormittag deutlich gegen die Gäste aus Stolberg. Hier ging man von Anfang an in Führung und nach 12 Minuten stand es bereits 10:2 zu Gunsten der Roetgenerinnen. Es wurde durchgehend gutes Tempospiel betrieben und auf Anweisung der Trainer wurden die Außen mehr ins Spiel eingebunden. Der Halbzeitstand lautete 19:4. Durch die überaus komfortable Führung konnte das Trainerteam verschiedene Sachen ausprobieren und gegen Ende konnte man immer mehr Tempogegenstöße laufen, ausgelöst durch die Fehler der gegnerischen Mannschaft, sodass das Spiel bei einem Stand von 38:9 abgepfiffen wurde. Zu betonen gilt noch, dass jedes der Mädchen mindestens ein Tor warf, wodurch klar wird, dass vor allem eine starke Mannschaftsleistung zu diesem Sieg beitrug.

Der Spielverlauf der wB ereignete sich ähnlich. Man ging relativ schnell deutlich in Führung und vor allem in der zweiten Hälfte konnte diese dann noch deutlich ausgebaut werden, sodass man auch hier zu Hause schlussendlich einen Kantersieg feiern konnte (36:14).

Genauso Erfolgreich war die männliche Jugend des TVs. Die mE-Jugend gewann zu Hause eindeutig mit 15:7. Im Spiel der mD beim SV Eilendorf II, stand am Ende ein wohl verdienter Auswärtssieg auf dem Spielbericht. Unsere Jungs standen von Anfang an konzentriert in der Deckung, haben ihre Korridore gut verteidigt, gegenseitig ausgeholfen und die Gegenspieler übergeben. Der SV hat von Beginn an versucht, über den Kreis zu agieren und mit halben Wechseln zu überraschen. Dies ist jedoch nicht aufgegangen und unsere Jungs konnten die Bälle gut abfangen und die damit verbundenen schnellen Gegenangriff und Torchancen nutzen. Der gute gegnerische Torhüter und einige vergebene Chancen zu Beginn der 2. Halbzeit haben den Gegner nochmals herangebracht und einen höheren Sieg verhindert. Nichts desto Trotz, ein hochverdienter Sieg und eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung haben am Ende den 11:15 Auswärtssieg besiegelt.

Die mC-Jugend trat auswärts gegen die zweite Mannschaft des HC Weiden an. Nach einer schleppenden Anfangsphase und wenigen Toren in den ersten acht Minuten platzte der Knoten und nach weiteren fünf Minuten stand man nach einer zwischenzeitigen 6-0 Torserie 3:9 vorne. Vor allem ein starkes ballorientiertes Verteidigen machte viele Ballgewinne und damit verbundene Tempogegenstoße möglich, sodass die Führung bis zur Halbzeit noch weiter ausgebaut werden konnte (8:22). Der Angriff lief in der zweiten Halbzeit weiterhin gut, man warf sogar noch mehr Tore als in der ersten Hälfte, allerdings kassierte man auch mehr durch stellenweise zu wenig Kommunikation in der Abwehr. Das Spiel endete 21:45 für die Roetgener. “Insgesamt sind wir sehr zufrieden und stolz auf die Mannschaft. Wir haben sowohl im Angriff als auch in der Abwehr gute Fortschritte im Vergleich zu den letzten Spielen gesehen, dennoch müssen wir in manchen Aspekten noch weiterhin an uns arbeiten”, so das Trainerteam der mC-Jugend.

Bei den Herren lief es im Vergleich zu den meisten Jugendmannschaften nicht so rund. Zu Gast gegen die Drittvertretung des HC Weiden ging man schnell in Rückstand und die Weidener zogen im Laufe des Spiels immer weiter davon. Schlussendlich verlor man eindeutig mit 42:25. “Ich glaube, das Ergebnis spricht Bände. In diesem Team steckt Potenzial. Davon sind wir überzeugt, aber am Samstag fehlte es einfach an allem. Einstellung, Konsequenz, Begeisterung… Wir müssen das jetzt aufarbeiten und die Pause bis zum nächsten Spiel bestmöglich nutzen. Zuhause haben wir gezeigt, was dieses Team leisten kann. Das müssen wir aber auch Auswärts auf die Platte bekommen.”, so das Trainerteam der Herren.

Erster Auswärtssieg für Roetgens Handballherren und spannendes Spiel der JSG in der Regionalliga

Nach vier Spieltagen der noch jungen Saison findet sich die 1. Herren des TV Roetgen nach zwei Siegen und zwei Niederlagen mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der Kreisliga. Zeigte man zuhause vor heimischen Publikum ansprechende Leistungen, fand man auswärts bisher nur selten zu seinen Stärken. Nachdem in Merkstein unnötig Punkte liegen gelassen wurden, konnte am vergangenen Samstag auch endlich zu Gast bei der SG Düren 99 die ersten Punkte eingefahren werden. In einem Spiel ohne viele Tore konnte man sich zu Beginn durch das bewährte Tempospiel schnell auf 1:5 absetzen, blieb aber im weiteren Verlauf des Spiels weiterhin unter seinen Möglichkeiten und so verpasste es die Mannschaft sich früh entscheidend abzusetzen. Mit erfolgreichen Aktionen über einlaufende Außenspieler hielt man die Dürener im Spiel, die sich am Ende der ersten Halbzeit sogar mit einem Punkt Vorsprung in die Halbzeit retten konnten. Die zweite Halbzeit begann ähnlich stark wie die erste. Man egalisierte den Rückstand, spielte eine kleine Führung heraus und ließ erst nach 9 Minuten Spielzeit das erste Tor der Dürener zu. Auch in der zweiten Halbzeit hielt man aber durch technische Fehler den Gegner in Schlagdistanz, der in der 56. Minute sogar den Ausgleich erzielen konnte. Im Gegensatz zum letzten Heimspiel gegen den HC Weiden behielt man dieses Mal in den letzten Minuten die Nerven und konnte am Ende mit 18:20 den ersten Auswärtssieg feiern. In den kommenden Wochen stehen schwere Aufgaben an: Beide kommenden Spiele sind Auswärtspartien. Zunächst muss man bei der Drittvertretung in Weiden bestehen und nach den Herbstferien in Eilendorf.

Ein weiteres hoch spannendes und vor allem handballerisch hochwertiges Spiel wurde am Sonntag in der Halle des HC Eynatten ausgetragen. Dort traf die mA-Jugend der JSG Roetgen-Eynatten in ihrem ersten Heimspiel auf die Gäste aus Homberg-Rheinhausen. Die ersten Minuten startete man ausgeglichen, dann gingen die Gegner allerdings in Führung, welche von den zielstrebigen Gästen bis zur 23. Minute auf ein 5:13 ausgebaut wurde. An nur fünf Toren in 23 Minuten lässt sich die Ideenlosigkeit im Angriff der grenzübergreifenden Spielgemeinschaft erkennen, hinzu kam eine starken Torhüterleistung der Gäste. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit konnte man dann seine Qualitäten wieder voll ausspielen, es fielen schnelle Tore durch Ballgewinne einer nun etwas offensiveren Abwehr und gute Aktionen im Angriff führten zu einer 6-0 Torserie, sodass der Abstand auf nur noch 2 Tore verkürzt werden konnte (11:13). In der zweiten Hälfte ließ man zu Anfang die Gegner ihre Führung nochmal auf vier Tore ausbauen, dann fand man allerdings zu alter Stärke zurück und es bot sich den zahlreichen Zuschauern bis kurz vor Schluss ein packendes Spiel. Fünf Minuten vor Schluss konnte die Mannschaft des TVs und des HCs dann erstmals in Führung gehen, welche dann in einer packenden Schlussphase nicht mehr hergegeben und in der letzten Minute noch ausgebaut wurde, sodass man schlussendlich als Gewinner, mit einem Ergebnis von 27:24, vom Platz ging. “Die Jungs haben das Spiel aus einem Grund gewonnen: Teamgeist und Siegeswillen! Bereits der 6:0-Lauf in der ersten Halbzeit war extrem beeindruckend, aber das sie diese Leistung auch in der zweiten Hälfte auf die Platte bringen konnten, macht uns stolz. Der erste Sieg in der Regionalliga zeigt, dass diese Spielgemeinschaft genau der richtige Schritt war. Wir freuen uns auf das nächste Spiel am Sonntag gegen Königsdorf.”, so das Trainerteam der JSG nach dem Spiel.

Der TVR und der HC Eynatten begegneten sich in der E-Jugend dieses Wochenende allerdings nicht vereint, sondern als Kontrahenten. Dieses Duell konnte die Mannschaft aus Roetgen mit 12:16 für sich entscheiden. Die wE Jugend verlor am Samstag kurz danach auswärts in Weiden 28:12 und das Heimspiel der mD-Jugend, gegen ebenfalls den HC Weiden, endete nach einer hart umkämpften Partie unentschieden (20:20).

Ebenfalls unentschieden spielte die wC-Jugend aus Roetgen auswärts im Burtscheider Gillesbachtal. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang es den Mädels aus Roetgen, sich in der ersten Halbzeit durch Ballgewinne und schnelle Tore etwas abzusetzen, sodass man mit einer Zwischenstand von 7:12 in die Pause ging. Der Start in die zweite Hälfte missglückte den Roetgenerinnen, sodass die Mannschaft vom BTB wieder rankam und es bis kurz vor Schluss ausgeglichen blieb. Kurz vor Ende führte man mit einem Tor und nach einem gehaltenen 7m der Gäste fiel dann in der letzten Sekunde noch der Ausgleich, sodass das Spiel schließlich 18:18 endete.

Der Heimspieltag am Sonntag setzte nach der D-Jugend mit einem Spiel der mC-Jugend fort. Hier wurden die Gäste aus Jülich empfangen. Die personell schwach besetzte Mannschaft der Gäste spielte außer Konkurrenz, das hielt die Roetgener Jungs allerdings nicht davon ab, ihr Bestes zu geben. Man startete perfekt mit einer 8-0 Torserie ins Spiel, baute die Führung dann allerdings nicht weiter aus, sodass man mit 18:11 in die Halbzeit ging. Erst nach einer Umstellung der Abwehr konnte in der zweiten Halbzeit dann die Führung noch weiter ausgebaut werden, sodass man schlussendlich gegen den deutlich schwächeren Gegner 36:21 gewann.

Im Anschluss verlor die wB Jugend des TVs gegen die Gäste des Burtscheider Turnerbundes 18:24.

Den Sonntag abschließen durfte diesmal die wA -Jugend im Landesliga Spiel gegen den Poppelsdorfer HV. Nachdem man anfänglich den Gegner unterschätzte und so schlecht ins Spiel startete (5:5), konnte man ab der 11. Minute in Führung gehen und diese ausbauen (Halbzeitstand 18:11). In der zweiten Halbzeit spielte man dann weiterhin konzentriert und die Abwehr funktionierte besser, sodass die Führung noch deutlich ausgebaut werden konnte. Das Spiel endete so eindeutig mit 35:19.

Mitgliederinfo 10.08.2023

Liebe Mitglieder,

die Sommerferien sind zu Ende, und der Betrieb in der Halle nimmt wieder Fahrt auf!

Wir hoffen, ihr hattet eine schöne Zeit, auch wenn das Wetter ja manchmal etwas zu wünschen übrigließ und immer noch lässt…

In den Ferien wurde die Parkfläche neu markiert
Wir bitten euch noch einmal, verstärkt darauf zu achten, innerhalb der Markierungen zu parken. Gerade zu den Stoßzeiten gab es im Frühjahr immer mal wieder Ärger über verschenkte Parkfläche. Auf der Seite zu den Tennisplätzen soll bitte vorwärts eingeparkt werden, damit die Tennisspiele keine Abgase direkt auf den Platz gepustet bekommen. Im Mai haben wir zusätzliche Fahrradständer vor dem Sportlereingang installiert, um auch hier dem höheren Bedarf gerecht zu werden.

Nutzt bei einem vollen Parkplatz sonst auch gerne den Wervique Platz. Seht möglichst vom Parken beim Edeka ab, um dort die Parkfläche für die Kunden freizuhalten. Der Bereich vor der Mauer/Weg zu den Parkflächen muss aus Gründen der Sicherheit freigehalten werden. Dort muss bei einer möglichen Notsituation Platz für Feuerwehr und/oder Krankenwagen sein!

Eine sehr große Bitte haben wir an alle
Eltern, die ihre Kids zum Sport in der Halle bringen: Bitte haltet NICHT im und am Wendehammer oder auf der Zufahrt zum Parkplatz! Auch wenn euer Kind „nur mal kurz“ aussteigt oder reinspringen soll. Es ist so gefährlich, und wir konnten vor den Ferien ein paar brenzlige Situationen beobachten, wo wir echt froh waren, dass es gut ausgegangen ist! Es stehen teilweise zwei, drei, vier Autos nebeneinander und hintereinander und dann fährt der eine los, während andere Kinder versuchen, sich durch die vermeintlich stehenden Autos zu wühlen… Bitte Bitte unterlasst diesen mittlerweile von Vielen getätigten Ablauf! Eure Kinder schaffen es vor und nach dem Training auch noch zwei Meter mehr zu laufen 😉

Saisonstart Handball und Volleyball
Unsere Ballsport-Mannschaften sind wieder voll im Training und fiebern dem Saisonstart entgegen.
Für die Handballer geht es ab dem 19. August mit dem ersten Heimspiel der Herren I wieder los. Die Volleyballer haben ihre ersten Heimspiele erst nach den Herbstferien. Über die aktuellen Heimspiele könnt ihr euch wie gehabt auf unserer Homepage unter https://tv-roetgen.de/events/ informieren. Dort werden wir -sobald alle Spielpläne finale feststehen- die Termine eintragen.

ReStart Kinderturnen
Nach der Sommerferienpause werden unsere mittlerweile 17 Turnkurse im August wieder starten. Weiterhin haben wir eine lange Warteliste für das Eltern-Kind-Turnen am Nachmittag. Die „Starter Kids“ ab 4 Jahren bis zur Einschulung sind so weit alle verteilt (nach den erhaltenen Rückmeldungen der Eltern), und es gibt tatsächlich noch ein paar frei Plätze.
Zudem möchten wir noch einmal den Kurs „Girls Fit“ ab Klasse 5 ins Leben rufen. Für diesen Kurs am Montag von 18 – 19 Uhr gibt es aktuell ebenfalls Kapazität!
Bei Interesse an unseren Turnkursen meldet euch bitte
per Mail bei eva.todzey@tv-roetgen.de

Hier haben wir noch ein paar Terminankündigungen für euch:

Badmintonnacht am 18. November 2023

Hierzu folgen weitere Infos auf der Homepage

Seniorenweihnachtsfeier am 17. Dezember 2023

Im November werden wir wie gewohnt eine Einladung verschicken

Rakkeschlauf  2024

Nach der wegen unglücklicher Terminüberschneidungen leider unvermeidlichen Absage in diesem Jahr hoffen wir auf die Durchführung des 40. Rakkeschlauf am Samstag, den 22.Juni 2024! Nach derzeitigem Stand ist der Rakkesch-Lauf die einzige Laufveranstaltung an diesem Wochenende und das dies Jahr gleichzeitige Damp-Event, woran gefühlt der halbe TV teilgenommen hat, ist nächstes Jahr eine Woche vorher.
Wir freuen uns, wenn ihr euch diesen Tag schon einmal im Kalender eintragt und wir auf zahlreiche Laufende und Helfende zurückgreifen können!

Wir wünschen euch allen einen schönen Spätsommer und verbleiben

mit sportlichen Grüßen
euer Vorstand

Mitgliederinfo – 31.Mai 2023

Liebe Mitglieder,

der Endspurt bis zu den Sommerferien ist eingeläutet und so langsam spielt auch das Wetter halbwegs mit…
Gerne würden wir euch hiermit noch einmal über ein paar aktuelle Dinge informieren:

Beachplatz
Der Beachplatz ist „ausgepackt“, aufgearbeitet und kann wieder zum Volleyball- und Handballspielen genutzt werden.
Es gibt aktuelle feste Trainingszeiten, an denen der Platz belegt ist. Gerne können weitere Anfrage zur Nutzung über die info@tv-roetgen.de oder unter https://tv-roetgen.de/beachplatz-reservieren/ gestellt werden. Auf der Homepage werden Buchungen wieder zeitnah möglich sein. Eine Übersicht, wann der Platz belegt ist, funktioniert schon.
Im Rahmen der Trainingseinheiten ist die Nutzung natürlich für alle kostenlos. Zudem kann jedes Mitglied den Platz für 10€/Stunde auch privat anmieten.

Blutspenden am 9.Juni
Am Freitag den 9. Juni wird das DRK wieder seinen regelmäßigen Blutspende-Termin bei uns in der Halle anbieten.
Termin könnt ihr unter https://www.drk-blutspende.de/blutspendetermine/termine/266475?city_id=05334024 buchen.
Der Sportbetrieb ist an diesem Tag wie immer eingeschränkt. Informiert euch bitte bei euren Trainern ob und wie an diesem Brückentag der Sport stattfindet.

Trikot-Tag am 14. Juni
Der LSB hat zum Trikotag am 14. Juni aufgerufen. Hierzu die Info: “Zeigt Flagge für euren Verein! Trikots stehen für Leidenschaft, Gemeinschaft und Zusammenhalt. Sie zeigen, mit welchem Verein oder welcher Mannschaft Ihr Euch verbunden fühlt.”
Wir freuen uns über zahlreiche TV Roetgen Trikots an diesem Tag – in der Halle, in der Schule, auf der Arbeit, in den sozialen Netzwerken … überall!

Rakkeschlauf am 17. Juni
Der 40. Rakkeschlaufen rückt immer näher… am Samstag, den 17. Juni ist es endlich so weit!  
Anmeldungen sind möglich unter: https://tv-roetgen.de/event/rakkesch2023/
Wir werden hierzu diese Woche zudem noch eine gesonderte E-Mail an euch verschicken.

Sommerferien ab dem 22. Juni
Die Sommerferien in NRW starten schon am 22. Juni und enden mit dem 6. August.
Ob und wie in dieser Zeit eure Kurse angeboten werden, klärt ihr am besten mit dem jeweiligen Trainer/Trainerin.
Grundsätzlich ist die Halle durchgehend geöffnet, habt aber auch Verständnis dafür das unsere Mitarbeitenden auch mal „frei“ haben möchten!  

Ferienspiele
Es erreichen uns vermehrt Anfragen nach Ferienspielen in den Sommerferien bei uns in der TV Halle.
Diese können wir leider nicht anbieten, da hierzu nicht ausreichen Personal zur Verfügung steht.
In den Herbstferien wird es wieder ein Sportcamp mit unserem Kooperationspartner medaix geben.
Hierzu ist die Anmeldung schon offen: https://aktion.medaix.de/sportcamps/

Wir wünschen euch allen einen tollen Sommer und verbleiben

mit sportlichen Grüßen
euer Vorstand

Zweimal Pokalsieger, einmal Meister und dreimal Vizemeister – Handballsaisonabschluss

Vergangenes Wochenende wurden zwei Pokalfinale der weiblichen Jugend in der TV Halle ausgetragen. Des Weiteren spielten die 1. Herren und die mB- und mA-Jugend das letzte mal diese Saison. Bei der mA ging es im Derby gegen BTB sogar um die Vizemeisterschaft in der Oberliga.

Den Start machte am Samstag die wC-Jugend im Pokalfinale gegen Stolberg. Nachdem man das erste Tor kassierte, gelang einem bis zur 18. Minute eine Torserie von 21 Toren. Bereits nach 16 Minuten wechselten die Roetgener Trainer den starken Rückraum aus um verschiedene Sachen auszuprobieren und auch mal andere Mädchen auf den Positionen spielen zu lassen auf den sie normalerweise nicht zum Einsatz kommen würden. Bis zur Halbzeit kassierte man dann zwei weitere Tore und startete so mit 3:25 in die zweite Hälfte. Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Roetgenerinnen dominant und bauten weiter die Führung aus. Es wurden weiter verschiedene Sachen vom Trainerteam ausprobiert und so gewann die Mannschaft vom TV überaus deutlich und hochverdient 12:42 und konnte sich so nach der Vizemeisterschaft zum Pokalsieger krönen.

Im Anschluss spielte die wB+ von Roetgen, die ebenfalls den zweiten Platz in der Liga belegen konnte, gegen die Gegner aus Eynatten/Raeren. Die Mädchen aus Roetgen starteten gut ins Spiel und führten nach neun Minuten bereits 1:5. Die Führung baute man dann weiter aus und ließ die Gegner aus Belgien sogar nur zwei weitere Tore in der ersten Hälfte werfen, sodass es zur Halbzeit 3:13 stand. In der zweiten Halbzeit kassierte man dann mehr Gegentore, allerdings hielt man die Führung über den gesamten Zeitraum und konnte sie noch um zwei Tore erweitern, sodass auch im Spiel der wB+ schlussendlich der Pokalsieger, nach einem Ergebnis von 10:22, TV Roetgen lautete.

Zum Abschluss des Tages spielte die 1. Herren in ihrem letzten Saisonspiel gegen den Gürzenicher TV. “Egal in welcher Liga ihr mal spielt oder wie oft ihr noch aufsteigt, die Chance eine Saison perfekt abzuschließen bietet sich nur selten und vielleicht einmalig, also lasst uns alles geben.”, schwor Kapitän Ingo Rittich die erste Herrenmannschaft des TV Roetgen zu Spielbeginn des letzten Saisonspiels ein. Auch wenn der Aufstieg schon besiegelt wurde, ging es nun darum die Saison ohne Punktverlust abzuschließen. Vor erneut zahlreichen Zuschauern, die für eine grandiose Stimmung in der Halle sorgten, legte die Mannschaft einen Start nach Plan hin und führte in der sechsten Minute bereits mit 8:2 Toren. Der von Trainer Jörg Kirchhoff vorgegebene Plan das Tempo hoch zu halten wurde von der Mannschaft so umgesetzt, dass man zur Halbzeitpause bereits mit 27 zu 13 Toren in die Kabine ging. Auch in der zweiten Halbzeit führte das hohe Tempo und viele gelaufene Gegenstöße zu schnellen Toren. Am Ende konnte man gegen den TV Gürzenich einen 51:19 Kantersieg einfahren und die Saison zu einem perfekten Ende führen. Lobenswert zu erwähnen, dass alle Spieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Vor allem René Graff zeigte mit 7 Toren sein Durchsetzungsvermögen von beiden Halbpositionen. Gemeinsam mit den vielen Fans und Freunden feierte man anschließend bei Burger, Fritten und Kaltgetränken die tolle Saison bis tief in die Nacht. Das gesamte Team möchte sich bei den vielen Zuschauern, die die Mannschaft über die Saison so toll begleitet haben, bedanken und hofft in der kommenden Saison auf die gleiche Unterstützung, wenn es gilt in der Kreisliga ihr Können unter Beweis zu stellen.

Am Sonntag war es Zeit für die letzten Saisonspiele der mB- und die mA-Jugend in der Nordrheinoberliga. Den Anfang machte die mB gegen den Gegner aus Aldekerk. Man startete mit einem schwachen Kader, zwei Leistungsträger fehlten und es wurde von vier C-Jugendlichen ausgeholfen, wovon einer sein Debüt in der B-Jugend gab. Die Jungs vom TV starteten gut ins Spiel und gingen die ersten Minuten in Führung. Zur Mitte der ersten Halbzeit verletzte sich allerdings ein weiterer Leistungsträger der Mannschaft am Knie und fiel so für den weiteren Spielverlauf aus. Mit dem nun noch weiter geschwächten Kader konnte man die Führung kaum noch halten, sodass es ab der 23. Minute einige Führungswechsel gab und man unentschieden (13:13) in die Halbzeit ging. Der Start in die zweite Hälfte glückte dann nicht wie geplant und die Gäste aus Aldekerk konnten sich bis zur 40. Minute mit vier Toren absetzen. Diesen Punkterückstand konnte man dann nicht mehr aufholen, sodass man schlussendlich das letzte Saisonspiel 20:26 verlor.

Im Anschluss spielte die mA-Jugend. Das Spiel stand unter einem besonderen Stern, da es zu einem das letzte Jugendspiel von sieben 2004ern für den TV war und ebenfalls das letzte Spiel unter Coach Tamino Kinhöfer, der die Jungs nun seit acht Jahren begleitete und ausbildete. Des Weiteren würde ein Sieg gegen die Gäste vom BTB aus Aachen die Vizemeisterschaft in der Nordrhein-Oberliga bedeuten. Die Jungs aus Roetgen starteten relativ schwach ins Spiel und ermöglichten den Gästen durch Unkonzentriertheiten in Führung zu gehen. Das Ergebnis wendete man allerdings wieder relativ schnell, sodass nach 12. Minuten die A-Jugendlichen erstmals in Führung gingen. Diese Führung baute man dann weiter souverän aus und man kam immer besser ins Spiel rein, sodass es in der 24. Minute 15:7 stand. Die letzten Minuten vor der Halbzeitpause spielte man dann nicht intelligent genug runter, sodass man „nur noch“ mit fünf Toren Abstand in zweite Hälfte startete. Der Start verlief gut, und man hielt dauerhaft einen Abstand von fünf bis sieben Toren zum Gegner. In der 48. Minute kamen die Aachener dann nochmal auf drei Tore ran, ermöglicht durch vor allem viele verworfene Bälle er Roetgener im Angriff. Die letzten 10 Minuten durften dann ein letztes Mal noch alle 2004er ran und schlussendlich stand verdienterweise ein 32:26 auf der Anzeigetafel und die Jungs konnten sich als Vizemeister feiern.

„Das Wochenende bildet einen guten Abschluss der vergangenen Saison. Wir haben gezeigt, dass der Handball in Roetgen wieder nach vorne blicken kann und sind stolz auf alle Mannschaften. Bei uns geht’s jetzt schon in die Vorbereitungen für die kommenden Saison. Mit 160 Spielerinnen und Spielern im Jugendbereich können wir im kommenden Jahr nochmal zwei Mannschaften mehr melden als dieses Jahr. Das Trainerteam steht und wir sind voller Vorfreude auf die Zeit nach den Osterferien“, so Laurin Melms, sportlicher Leiter des TV Roetgen.