Nach langer Spielpause – mA und mB auswärts – Herren wieder zuhause

Nach vier Wochen Spielpause spielt die bisher ungeschlagene mB auswärts am Sonntag um 15:00 gegen den Tabellenzweiten TV Biefang. Es ist ein außerordentlich spannendes Spiel zu erwarten, gegen die dem TV bisher unbekannte Mannschaft. „Wir sind gut in die Saison gestartet, hatten aber aufgrund von Spielverlegungen jetzt einen Monat spielfrei. Am Wochenende direkt mit einem Spitzenspiel zu starten ist für uns ein guter Gradmesser, um herauszufinden, wo wir stehen. Die kommenden drei Spiele gegen Biefang, Bardenberg und Weiden werden richtungsweisend sein“, so Laurin Melms, Trainer der mB Jugend.

Nach drei Wochen Spielpause startet die mA, ebenfalls auswärts am Sonntag, um 17:30 gegen die Turnerschaft Lürrip. „Das Spiel gegen Lürrip wird zeigen, ob wir weiterhin Ambitionen haben den Punkerückstand aus den letzten Spielen aufzuholen. Das letzte Spiel gegen den Haaner TV haben wir souverän gespielt und verdient gewonnen und wir hoffen auf diese Leistung aufbauen zu können.“, so das Trainerteam der mA Jugend.

Zu Hause in der Rosentalstraße spielt die 1. Herrenmannschaft vom TV Roetgen am Sonntag gegen den BSC Setterich. Die bisher ungeschlagenen und formstarken Roetgener Herren hoffen hier ihre Siegesserie vor zahlreichen Zuschauern fortsetzen zu können. Allerdings muss sie diesmal auf Unterstützung aus der A Jugend verzichten, was für den breiten Kader der Herren jedoch kein Problem sein sollte.

Weiterhin spielt die D-Jugend am Samstag um 13:00 in der Gemeindehalle, im Anschluss die mC-Jugend, ebenfalls in der Gemeindehalle, um 14:30 gegen BTB.

Pokalkrimi im Viertelfinale – Pokalaus für 3 Roetgener Mannschaften

Am frühen Sonntag Abend empfing man vor heimischen Publikum die SG Eschweiler zum Pokal-Viertelfinale in der Halle an der Rosentalstraße. Gegen den in einer Spielklasse höher agierenden Gegner wollte man den Schwung der letzten Spiele mitnehmen und die Partie so lang wie möglich offen gestalten. In einem durch viele Zeitstrafen bestimmten Spiel konnten sich die Nordeifler mit 4 Toren zu Beginn in Führung setzen und bis zur Halbzeitpause einen zwei Tore Vorsprung verwalten. Auch in der zweiten Hälfte behielt man zunächst die Führung, dann aber gestaltete sich das Spiel mehr als spannend und gegen Ende setzten sich die Gäste aus Eschweiler erstmalig in Führung. Angetrieben von zahlreichen lautstarken Fans konnte man aber wieder aufschließen und so gelang in der letzten Spielminute der Roetgener Mannschaft der Ausgleich, da Nico Hütten von der 7-Meter-Linie Nervenstärke bewies und die Heimmannschaft in die Verlängerung brachte. In den folgenden 10 Minuten Verlängerung lieferten sich beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch und schenkten sich nichts. So stand es auch nach 70 Minuten erneut Unentschieden. Durch eine unnötige Zeitstrafe ging man nun aber in Unterzahl in die zweite Verlängerung. Die erfahrende Eschweiler Truppe nutzte ihre eigene Überzahl im Angriff geschickt aus und konnte sich entscheidend absetzen. Am Ende verlor man nach 80 Minuten zwar knapp mit 37 zu 39, machte aber erneut durch eine kämpferische Einstellung Werbung für den Handball in Roetgen. In vierzehn Tagen empfängt man dann in eigener Halle den BSC Setterich, der zu den engsten Verfolgern in der  Liga zählt. Die Mannschaft würde sich sehr über zahlreiche Zuschauer freuen und bedankt sich bei den Fans für die tolle Unterstützung und grandiose Stimmung beim Pokalspiel.

Einen Tag zuvor spielte die E Jugend, ebenfalls im Pokal, auswärts in Merkstein. Nach einer ausgeglichen Anfangsphase konnten die Roetgener kurzzeitig mit einem Tor in der 12. Minute in Führung gehen. Danach folgte allerdings ein sechs zu null Tore Lauf der Gegner. Dieser Abstand von 5 Toren konnte bis Ende des Spieles von den Jungs und Mädchen des TVs nicht mehr aufgeholt werden. Den Merksteinern gelang es allerdings auch nicht diesen weiter zu vergrößern, sodass das Spiel schlussendlich 22:17 endete.

Um 16:00 am selben Tag spielte hatte die D Jugend ihr Pokalspiel und wie auch letztes Wochenende, in der Liga, hieß der Gegner Borussia Brand. Ein schwach besetzter Kader wurde durch zwei Spielerinnen der wC Jugend ergänzt. Allerdings merkte man, dass man in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hatte und man konnte den spielerisch starken Brandern wenig entgegensetzen. Das Spiel endete so 24:7 für die Heimmannschaft aus Brand.

A-Jugend überlegen – beide Herrenmannschaften erfolgreich

Vergangenes Wochenende hatte die A-Jugend ihr viertes Heimspiel der Saison, Gegner in der TV Halle lautete diesmal Haaner TV. „Wir hatten ja in den letzten Spielen nicht so Glück. Alle drei Gegner waren sehr starke Kontrahenten, die oben mitspielen, gegen die wir ärgerlich und knapp verloren haben. Wir hoffen und haben die Erwartung mit diesem Spiel dem Trend ein Ende zu setzten und den zweiten Sieg der Saison einzufahren.“, so Alex Koch, Trainer der A-Jugend vor dem Spiel. Die A-Jugendlichen vom TV gingen von Minute eins an motiviert und konzentriert ins Spiel. Nach ausgeglichenen ersten 5 Minuten wurde die Überlegenheit der Roetgener deutlich. Man konnte sich schnell mit einigen Toren absetzen, vor allem durch eine gut stehende Abwehr, die viele Bälle abfing, wodurch viele schnelle Tore durch Tempogegenstöße erzielt werden konnten. Eine großer Pluspunkt war hier Merlin Toschki, der allein ganze sechs Bälle abfing und so Tempogegenstöße einleitete. In die Halbzeit ging man dann mit einer 19:9 Führung. In der Pause wurde dann besprochen, dass man sich mit dieser Führung allerdings nicht zufrieden gebe und das das Ziel der zweiten Halbzeit sein sollte, diese weiter auszubauen und so das Torverhältnis zu verbessern. Das die Roetgener mit dieser Einstellung in die zweite Halbzeit starteten konnte man auch deutlich erkennen. In ersten 11 Minuten kassierten die Roetgener nur ein Tor, warfen allerdings acht. Insgesamt kassierte man nur noch fünf weitere Gegentore und man konnte den Abstand zum Gegner weiter ausbauen. Verantwortlich für die wenigen Gegentore ist einerseits die gute Abwehrleistung der Roetgener, andererseits auch der Torwart der A-Jugend, Yanik Prautsch, der dieses Spiel überragend hielt und mehr als 50% der Torwürfe unschädlich machte.

Die 1. Herren des TVs spielte einen Tag zuvor auswärts gegen den VFL Bardenberg. Mit dem sechsten Sieg in Folge setzt sich der TV Roetgen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze fest. Verlor man in der letzten Saison beide Spiele gegen den VFL, war die Mannschaft entsprechend vorgewarnt und startete hoch motiviert in die Partie. Schnell konnte man sich auf 4 Tore absetzen bis Unkonzentriertheiten und technische Fehler das Spiel in der ersten Hälfte wieder spannend machten. Nach 30 Minuten ging man mit einem 12:14 Vorsprung in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte gingen die Voreifler nun konzentrierter zu Werke und konnten gestützt auf eine starke Abwehr langsam aber sicher den Vorsprung ausbauen. Besonders Geburtstagskind Alexander Koch sowie Nico Hütten stachen durch zahlreiche Treffer hervor. So führte man mit 8 Toren in der 50. Minute und konnte diesen Vorsprung über die letzten 10 Minuten zum 23:31 Endstand verwalten. Auf den Sieg wird man sich allerdings nicht ausruhen. Während man am nächsten Wochenende zum Pokalspiel in Eschweiler zu Gast ist, stehen danach die Spitzenspiele gegen BSC Setterich und den Gürzenicher TV auf dem Plan.

Das zeitlich erste Spiel des Wochenendes war ein Auswärtsspiel der mD-Jugend gegen den Tabellenführer Borussia Brand. Nach einer spannenden Anfangsphase gelang es den Jungs aus Roetgen leider nicht mit den Brandern mitzuhalten. Der Angriff wurde unkoordinierter und die Abwehr von Brand stand gut, sodass es den D-Jugendlichen vom TV über 10 Minuten nicht gelang ein Tor zu werfen. In der Zeit setzte sich die Heimmannschaft ab und diesen Vorsprung konnte man nicht mehr aufholen. Man ging mit 13:6 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit fing sich die Mannschaft zum Teil wieder und es konnten einige Tore durch schnelles Spiel nach vorne und Tempogegenstöße erzielt werden, was man auch im Training zuvor trainiert hatte. Allerdings konnte die Abwehr den spielerisch guten Brandern nicht genug entgegensetzen, sodass diese ihren Vorsprung noch leicht ausbauen konnten. Das Spiel endete 23:14.

Die mC-Jugend spielte kurz danach, allerdings auswärts in Eschweiler. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzten sich die Gegner, gegen die man im Hinspiel gewann, mit vier Toren ab. Diesem Rückstand liefen die roetgener Jungs dann das ganze Spiel hinterher. In die Halbzeit ging man mit einem Punktestand von 15:12. In der zweiten Halbzeit setzten sich die Eschweiler dann noch weiter ab, zwischenzeitig führten sie mit sieben Toren. Gegen Ende kamen die Jungs vom TV dann nochmal auf zwei Tore ran, allerdings reichte die Zeit nicht um diese Aufholjagd zu einem erfolgreichen Ende zu bringen und so endete das Spiel 25:23.

Am nächsten Tag fanden einige Spiele in der TV Halle statt. Den Anfang machte die F-Jugend mit zwei Spielen, danach folgte die E-Jugend. Das Heimspiel der E-Jugend war geprägt von einer überragenden Mannschaftsleistung. Von Beginn an starteten die gelb-roten mit einem Drang auf das gegnerische Tor und führten schnell mit 5:1. Die gutbesetzte Ersatzbank, eine gute Angriff- und Abwehrleistung und die überragend gute Torhüterleistung waren der Schlüssel zum keiner Zeit gefährdeten Heimsieg mit 19:15.

Die 2. Herrenmannschaft vom TV hatte zeitgleich mit der A-Jugend ein Spiel, auswärts gegen den PSV Aachen. Schnell gingen die Herren aus Roetgen in Führung. Bereits nach 15 Minuten führte man mit 10 Toren Abstand (5:15). Der Angriff klappte gut und die Mannschaft spielte gut zusammen, warf sogar ein Kempa Tor. In die Halbzeit ging man dann mit einer sieben Tore Führung. Der Vorsprung konnte in der zweiten Halbzeit nicht weiter ausgebaut werden, da die Abwehr, eine Problemzone der 2. Herren, wieder schwächer wurde. Dennoch konnte man konstant die Führung halten uns so schlussendlich ungefährdet 35:44 gewinnen.

Am Montag spielte dann noch die wC-Jugend auswärts gegen den Stolberger SV. In den ersten Minuten zeigten die Mädchen aus Roetgen direkt, dass sie die bessere Mannschaft in diesem Duell sind und warfen sieben Tore in Folge ohne ein einziges zu kassieren. Insgesamt kassierte man in der ersten Halbzeit nur drei Tore, was an der guten 3-2-1 Abwehr und einer guten Torhüterin lag, sodass der Halbzeitstand 3:15 lautete. In der zweiten Halbzeit konnte man die Führung dann weiter ausbauen. Das Trainerteam probierte in der zweiten Halbzeit allerdings einige Sachen aus, wodurch die Führung sich nicht überdeutlich erhöht wurde.

Indoor Cycling am 18. März 2023

Liebe Cycler, 

nach 3 Jahren Corona Pause freuen wir uns auf das nächste XXL Indoor Cycling Event! 

Am 18.03.2023 erwarten euch wieder 6 Stunden jede Menge Spaß, Power und Überraschungen, sei es als Einzelfahrer oder im Zweierteam.

Für das kulinarische Wohlergehen ist natürlich auch gesorgt. Kaffee, unsere beliebten selbst gebackenen Kuchen, PowerBar IsoActive-Getränke, mit Liebe zubereitete Obsthäppchen und das anschließende Pasta-Buffet sind im Preis inklusive. 

Und on top gibt es ein Cycling Handtuch zum Mitnehmen als Erinnerung an den schönen Tag ☺️. 

Los geht’s um 11:00 Uhr, Check-in beginnt um 09:30 Uhr.

Hier geht’s zur Anmeldung: www.tv-roetgen.de/xxl2023 

Für Vereinsmitglieder gibt es natürlich wieder einen Rabatt. Dazu einfach bei der Online-Buchung den Gutscheincode „MitgliederXXL2023“ eingeben. 

3 … 2 … 1 … Wir freuen uns auf euch! 

1. Herren weiter auf Erfolgskurs – 6 Handballspiele vergangenes Wochenende

Die 1. Herren des TV Roetgen konnten vergangenes Wochenende weiter ihren Spitzenreiterkurs halten und den fünften Sieg in Folge einfahren. Am Samstagabend hieß es Spitzenspiel in der TV Halle, der Tabellenerste aus der Voreifel gegen den Tabellenzweiten SR Aachen. Unterstützt wurden die Herren von drei Rückraumspielern der A Jugend. In den ersten Minuten gingen die Herren des TVs vor zahlreichen Fans in Führung, nach 10 Minuten stand es bereits 5:2. Die Abwehr stand solide und ließ wenig zu, dem Angriff fehlte teilweise noch an Bewegung, allerdings konnten gute Tore aus der zweiten Reihe erzielt werden. In der 20. Minute (10:6) wurde dann der komplette Rückraum der Herrenmannschaft getauscht durch die jüngeren Spieler aus der A Jugend. Diesen gelang es den Abstand zum Gegner nochmal deutlich mit einer 10 Tore Serie zu vergrößern, die nur von einem Tor der Gegner unterbrochen wurde. So gingen die 1. Herren mit einem Halbzeitstand von 20:7 in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnten die Herren weiter an ihre Leistungen anknüpfen und den Vorsprung zu SR Aachen halten und sogar noch weiter ausbauen, sodass das Spiel mit einem Ergebnis von 36:17 endete. Besonders hervorzuheben ist nochmal die gute Abwehrleistung der Mannschaft, denn durch Ballgewinne und anschließende Tempogegenstöße konnten viele Tore erzielt werden.

Zuvor, um 17 Uhr wurde das Spiel der D-Jugend, ebenfalls gegen SR Aachen, angepfiffen. Das Spiel war in der ersten Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Sowohl die Abwehr vom TV als auch die von SR Aachen schwächelten, sodass in der ersten Halbzeit viele Tore fielen. Die Roetgener liefen allerdings fast die ganze erste Halbzeit einem knappen Rückstand hinterher. Dieser konnte gegen Ende der Halbzeit wieder aufgeholt und es gingen sogar kurz die Jungs vom TV in Führung. In die Halbzeit ging man dann aber mit einem Spielstand von 11:11. In der zweiten Halbzeit fehlte dann allerdings leider die Konzentration bei den Roetgenern. “Der Angriff war zu unkoordiniert und ideenlos und in der Abwehr haben wir die guten Halb Spieler der Gegner nicht unter Kontrolle bekommen”, so das Trainerteam der D-Jugend. So endete das Spiel 16:23.

Parallel zur D-Jugend spielte die 2. Herrenmannschaft in Langerwehe. Die Mannschaft vom TV reiste stark unterbesetzt und ohne Auswechselspieler an. Bereits in den ersten Minuten ging Langerwehe in Führung und die Herren vom TV liefen einem Rückstand hinterher. Diesmal gab es nicht, wie in den Spielen zuvor, eine gleichmäßige Verteilung der Tore, sondern David Claßen warf ganze 15 Stück. Allerdings reichten auch diese 15 Tore nicht, um die Siegesserie der letzten Spiele fortzusetzen und das Spiel endete 30:22.

Am nächsten Tag ging es für die männliche C-Jugend mit einem vollen Kader früh nach Jülich, zum Tabellenersten. Die Heimmannschaft ging in den ersten 15 Minuten mit 6 Toren in Führung. Diese Führung hielt sie bis zum Ende relativ konstant. “Das Spiel über Außen und die Einläufer haben gut geklappt, darüber haben wir auch die meisten Tore erzielt. Allerdings war der Angriff sonst zu unkoordiniert. Es wurde zu wenig Druck auf die Abwehr gemacht und der Kreis wurde nicht immer beachtet. So kommt es, dass wir dieses Spiel relativ hoch verlieren, obwohl da eigentlich mehr drin gewesen wäre”, so das Trainerteam der C-Jugend. Das Spiel endete 24:18 für Jülich.

Am Nachmittag, ebenfalls auswärts, spielte die wB+ des TVs. Beim Spiel gegen Übach Palenberg konnten die Trainerinnen wieder auf einen kompletten Kader zurückgreifen. Die Mädels boten eine souveräne Leistung und der Sieg war trotz zeitweiser Hektik nie in Frage gestellt. Lediglich 8 Gegentreffer sprechen für eine insgesamt gute Abwehrleistung und auch Torfrau Laura Pustolla war wie immer ein großer Rückhalt. Das erzielte Ergebnis von 8:24 kann sich sehen lassen, hätte jedoch mit mehr Ruhe und Koordination im Angriff durchaus höher ausfallen können.

Um 16:45 war Derbytime für die mA-Jugend in Weiden. Die Jungs vom TV, mit leicht geschwächtem Kader, starteten gut ins Spiel. Schon früh wurde klar, dass das Spiel sehr körperlich sein wird. Die Abwehr beider Mannschaften stand gut, sodass es nach 10 Minuten erst 3:3 stand. In der zwölften Minute fiel dann die erste Rote Karte, von insgesamt 3, gegen den TV Roetgen. Dass ein wichtiger Rückraumspieler nun fehlte, konnte vorerst kompensiert werden, allerdings erarbeitete sich Weiden in den darauf folgenden Minuten eine 3 Tore Führung. Die A Jugendlichen vom TV verloren allerdings nicht den Anschluss und man holte wieder auf, sodass man unentschieden in die Halbzeit ging. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde die zweite rote Karte im Spiel gegeben, diesmal aber für den Kreisläufer der Weidener. Beide Mannschaften kamen nach der Halbzeit wieder höchst motiviert wieder ins Spiel und konnten an die Leistungen zuvor anknüpfen, sodass es spannend und ausgeglichen bis zur 40. Minute blieb. Dann machte sich allerdings immer mehr Fehler im Angriff bemerkbar und man kam nicht zu guten Abschlüssen, sodass sich die Weidener mit mehreren Toren absetzen konnten. In der 45 Minute wurde die zweite rote Karte gegen die A-Jugend vom TV gegeben, diesmal gegen den Kreisläufer. Stark personell geschwächt, konnten die Roetgener den Vorsprung von Weiden dann nicht mehr aufholen. Gegen Ende bekamen die Roetgener dann noch die dritte rote Karte. Das Spiel endete 34:23.

Roetgener Handball Herren an den Tabellenspitzen

Vergangenes Wochenende erzielten beide Herrenmannschaften des TVs einen Sieg und konnten sich so in der Tabellenspitze positionieren und halten.

Am 23.10 reiste unsere 1. Herren nach Burtscheid um gegen die Mannschaft von BTB anzutreten. Die Roetgener starteten relativ schwach ins Spiel und liefen einem zwei Punkte Rückstand hinterher. Gegen Ende der zweiten Halbzeit fing sich die Abwehr des TVs dann und es konnte mit einer Führung (17:18) in die Halbzeit gegangen werden. Bis zur 45 Minute war das Spiel in Butscheid geprägt von vielen Führungswechseln, dann stabilisierte sich die Abwehr wieder und durch die sehr gute Abwehrleistung und zusätzlich einen gut aufgelegten Leo Trottenberg im Tor gelang es den Roetgenern sich in der letzten Viertelstunde immer weiter abzusetzen, sodass schlussendlich das Spiel mit 29:36 endete und der vierte Meisterschaftsspielsieg in Folge eingefahren werden konnte.

Die zweite Herrenmannschaft war bereits einen Tag zuvor in der TV Halle dran. Zu Gast in Roetgen war die HSG Merkstein. Die Herren vom TV gingen direkt zu Beginn in Führung und gaben diese Führung bis zum Abpfiff auch nicht mehr her. Die 2. Herren, unterstützt von einigen A-Jugendlichen, war den Gästen aus Merkstein überlegen und so konnte konstant die Führung ausgebaut werden, trotz einem relativ schwachen Abwehrverhalten. Im Gegensatz zur Abwehr lief der Angriff allerdings gut, sodass die Mannschaft vom TV ganze 44 Tore in 60 Minuten erzielen konnte, an denen jeder Spieler beteiligt war. Mit einem Endstand von 44:35 konnte sich der TV auf dem zweiten Platz in der Tabelle positionieren.

Der Heimspieltag am Sonntag startete früh. Um 10:30 stand bereits die männliche C-Jugend auf der Platte, gegen die Gäste aus SR Aachen. Der C aus Roetgen gelang es in der Anfangsphase in Führung zu gehen, gegen die zahlreich schwach besetzten Aachener. Die Führung musste dann leider in der 20. Minute abgegeben werden. Den Gästen gelang ein 5 zu 0 Tore Lauf, sodass die Mannschaft vom TV mit einem vier Tore Rückstand in die Pause ging. Auch nach der Pause konnte nicht mehr an das Spiel in der Anfangsphase angeknüpft werden und die Jungs aus Roetgen liefen einem Rückstand hinterher, der immer größer wurde, sodass das Spiel schlussendlich 24:30 endete. “Wir haben sicher mit mehr gerechnet. Es war auch mehr drin. Wenn wir die Chancen vorne aber nicht nutzen und hinten in der Abwehr nicht kompakt genug stehen, ist es klar, dass wir das Spiel verlieren mussten.”, so Laurin Melms, Trainer der C Jugend.

Direkt im Anschluss um 12:00 wurde das Spiel der weiblichen C Jugend angepfiffen. Die Mannschaft von Leo und Ben startete mit einem sehr breiten Kader ins Spiel, insgesamt 15 Spielerinnen, hatte allerdings Startschwierigkeiten und lag nach 5 Minuten 0:3 hinten. Dann fing sich die weibliche C allerdings wieder und konnte 8 Minuten später in Führung gehen. Diese Führung konnte dann bis zur Halbzeit ausgebaut werden (14:8). Problematisch, wie auch in den letzten Spielen, war anfangs der fehlende Druck im Angriff vom Rückraum auf die gegnerische Abwehr und die eigene, arbeitende 3-2-1 Abwehr. Das verbesserte sich allerdings im Laufe des Spiels, sodass der Abstand zum Gegner in der zweiten Halbzeit konstant erhöht werden konnte und das Trainerteam gegen Ende auch einige neue Sachen im Spiel ausprobieren konnte. Das Spiel endete mit einem 22:12 für den TV.

Parallel zum Spiel der wC fand in der Gemeindehalle das zweite Saisonspiel der D-Jugend statt. Trotz personeller Ausfälle konnte hier schnell in Führung gegangen werden und die D-Jugend vom TV ging mit einer Führung von 8:5 in die Halbzeit. An die Leistungen der ersten Halbzeit konnten in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit angeknüpft werden, danach allerdings fehlte es den Roetgenern im Angriff an Überblick und Ideen, sodass die Mannschaft vom TV in den letzten 17 Minuten kein einziges Tor mehr warf. Durch den zuvor erarbeiteten hohen Abstand und eine gute Abwehrarbeit konnte die Führung allerdings noch über die Zeit gebracht werden, sodass man schlussendlich mit einem Tor, 11:10, gewann.

Wieder in der TV Halle spielte die wB+ des TVs gegen den SV Eilendorf. Hier wurde schon früh klar, dass die Heimmannschaft aus der Voreifel die überlegenere Mannschaft war. Bereits nach 15 Minuten standen die Roetgenerinnen mit 10 Toren vorne. Mit einem 20:09 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause. Die Führung wurde in der zweiten Halbzeit dann nur noch leicht ausgebaut, was vor allem an der Abwehr lag, die den Gegnern deutlich mehr Chancen bot Tore zu werfen als in der ersten Halbzeit. Schlussendlich endete das Spiel verdient zu Gunsten der Heimmannschaft mit einem Endstand von 36:23.

Die mB Jugend war um 16:00 in der TV Halle gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade dran. Die Mannschaft startete gut und konnte sich schnell mit ein paar Toren absetzen. Allerdings machten die Gäste weiter Druck und so ging man nur mit einer Einpunkteführung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit musste man durch die schwache Abwehrleistung kurzzeitig in der 28. Minute sogar die Führung abgeben. Allerdings kämpften sich die Roetgener schnell zurück und kamen wenige Minuten danach bereits wieder in Führung. In den letzten 15 Minuten des Spiels klappte die Abwehrarbeit deutlich besser, sodass man sich mit mehreren Toren absetzen konnte und diesmal war es der Mannschaft auch möglich, nicht wie in Spielen zuvor, diese Führung zu halten, sodass das Spiel 29:25 endete.

Zum Abschluss der Heimspieltages war die männliche A Jugend, ebenfalls gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade an der Reihe. Hier war von Anfang an klar, dass es sich um ein knappes, spannendes und handballerisch hochwertiges Spiel handeln wird. Die A Jugend aus Roetgen ging am Anfang in Führung und konnte diese knappe Führung bis zur Halbzeitpause halten (13:11). Das Spiel über Außen und die 1 gegen 1 Situationen im Angriff klappten gut und die Abwehr stand solide und lies wenig freie Würfe aufs Tor zu. In der zweiten Halbzeit wurde so weitergemacht wie bisher und die Führung wurde gehalten. In der 40/45 Minute bekam die Manschaft aus Roetgen allerdings immer mehr Probleme mit ihren Abschlüssen. Es wurden freie Torwürfe oder 7m vergeben, sodass die Gäste aus Hiesfeld/Aldenrade in der 49. Minute erstmals in Führung gingen. Die Jungs aus Roetgen kämpften allerdings weiter, doch in einer spannenden Schlussphase gelang es ihnen nicht das entscheidende Tor zu werfen und wichtige Torchancen, die aus guten Ballgewinnen in der Abwehr resultierten, wurden liegengelassen. Schlussendlich verlor die A Jugend vom TV 23:24.

Fanshop wieder ONLINE

Viele von euch haben es schon sehnsüchtig erwartet: Unser Fanshop ist wieder online! 

Ihr könnt also wieder nach Herzenslust shoppen. Wenn ihr zeitnah bestellt (bis Ende des Monats), dann sollten die Sachen auch pünktlich fertig sein, damit sie unterm Weihnachtsbaum liegen können. Wer also noch etwas für den Wunschzettel ans Christkind braucht, wird hier bestimmt fündig 😉 Keine Sorge, der Fanshop wird noch länger geöffnet sein, dann kann es aber sein, dass die Sachen nicht für Weihnachten fertig sind. Den Fanshop erreicht ihr hier.

Der TV Roetgen geht erfolgreich in die Ferien

Kurz vor Beginn der Herbstferien konnten die mD-Jugend und die 2. Herren vom Handball sowie die 1. Herrenmannschaft vom Volleyball nochmal ihr Können unter Beweis stellen.

Am Dienstag den 27.09 trat unsere D-Jugend im Pokalspiel auswärts gegen den Stolberger SV an. Die Roetgener starteten gut ins Spiel und konnten sich schnell absetzen. Die Abwehr stand gut und der Angriff erzielte viele Tore, auch wenn diese meistens aus Einzelaktionen oder Tempogegenstößen resultierten. So lautete der Spielstand zur Halbzeit 3:13. In der zweiten Halbzeit probierte das Trainerteam dann viel aus und es sollte der Fokus mehr auf das kooperative Spiel gelegt werden. Das klappte auch deutlich besser als in der ersten Halbzeit und jeder Spieler erhielt seine Chance zu einem Torwurf, sodass das Spiel schlussendlich 11:24 endete. “Wir sind sehr zufrieden mit unserer Mannschaftsleistung heute. Wir haben gut zusammengespielt und die im Training gelernten Abläufe umgesetzt”, so das Trainerteam der D-Jugend.

Beim Auswärtsspiel gegen die Eschweiler SG der 2. Herrenmannschaft startete die junge Mannschaft vom TVR schwach und hatte Schwierigkeiten ins Spiel reinzukommen. So lag man schon in der zehnten Minute mit vier Toren in Eschweiler zurück. Dann fing sich die Mannschaft allerdings und spielte wieder besser zusammen, sodass sie sich bis zum Halbzeitpfiff ein Unentschieden erarbeiten konnte(11:11). In der zweiten Halbzeit gelang dann in der 34 Minute erstmals die Führung und dank 3 gehaltenen 7m von Roetgener Torwart Yanik Prautsch konnte man sich sogar mit 3 Toren leicht absetzen. Gegen Ende gelangte dann aber die Nervosität in die Mannschaft vom TV zurück, allerdings hielt man die Führung und gewann so schlussendlich verdient mit einem 25:26.

Wie zu Beginn erwähnt erzielten auch die Volleyballer einen Sieg. In Aachen am Samstag den 1.10 spielte die erste Herrenmannschaft des TV Roetgen gegen eine eingespielte Mannschaft aus Waldniel. Die aus den “alten Hasen” und “jungen Hüpfern” bestehende Mannschaft des TV Roetgen schaffte knapp den ersten Satz für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz mussten sie trotz starken Einsatzes einstecken und verloren knapp mit 23:25. Jetzt war alles wieder drin. “Wir wollten nicht schon wieder unseren Vorsprung in eine Niederlage verwandeln!” so Leonas Perseke, der damit auf die erste Partie der Saison: SV Neptun Aachen gegen TV Roetgen anspielte. Michael Heid, der Trainer der Mannschaft, erklärte der ohne Wechselspieler angetretenen Roetgener Mannschaft in der Pause, dass bei knappen Spielen nur der Einsatz zählt: “Die Mannschaft die mehr will, wird hier mit einem Sieg raus gehen!”. Eine klare Ansage, die die Spieler zu Herzen nahmen. Trotz konditioneller Schwierigkeiten aufgrund des Spielermangels, gelang es den Roetgenern die letzten beiden Sätze für sich zu entscheiden. Eine starke Teamleistung trotz der Alters- und Erfahrungsunterschiede. So half den Roetgenern dieses Spiel, zusammen mit dem Sieg gegen Grevenbroich eine Woche zuvor, die Tabelle bis auf den vierten Platz hoch zu klettern.

Schwimmkurse beim TV Roetgen

1. Herren verteidigt Tabellenführung

Im dritten Spiel der noch jungen Saison reiste man am gestrigen Sonntag zum Kreisligaabsteiger VfR Übach-Palenberg. Ziel war es den gewonnenen Schwung aus den ersten beiden Partien mitzunehmen, die taktischen Vorgaben des Trainers umzusetzen, um am Ende die 2 Punkte mit in die Voreifel zu nehmen. Während man die ersten Minuten verschlief und schnell mit 0:3 Toren hinten lag, kam die Roetgener Mannschaft mit zunehmender Spielzeit immer besser mit der offensiven Deckung der Gegner zurecht und konnte sich Stück für Stück absetzen. Ein gut aufgelegter Leo Trottenberg im Tor sowie eine starke defensive machten den Übachern auch in Halbzeit zwei das Leben schwer, sodass der Abstand immer komfortabler wurde und man am Ende verdient mit 18:32 gewinnen konnte und so die Tabellenspitze sicherte

Das zeitlich erste Spiel des Wochenendes war ein Auswärtsspiel unserer weiblichen C Jugend in Jülich. Hier dominierte die Mannschaft aus Roetgen deutlich. Man ging schnell in Führung und setzte sich zur Halbzeit bereits mit 11 Toren ab (5:16). In der zweiten Halbzeit zeichnete sich die wC dann durch ihre überragende Abwehrleistung aus. Den Gegnern gelang es in 25 Minuten nur ein Tor zu werfen. „In der ersten Halbzeit fehlte, durch den unkoordinierten Angriff der Gegner, die klare Zuordnung in der Abwehr. In der zweiten Halbzeit haben wir unser Abwehrspiel allerdings gut in den Griff gekriegt.“, so Leo Trottenberg, Trainer der wC. Das Torverhältnis konnte so weiter zu Gunsten der Roetgenerinnen verbessert werden, sodass das Auswärtsspiel mit einem Punktestand von 6:33 endete.

Das erste Heimspiel dieses Wochenendes wurde um 18:30 in der TV Halle angepfiffen. Die zweite Herren gingen mit dem klaren Ziel ins Spiel die zwei Punkte gegen den SV Eilendorf zu holen und an den Sieg letzter Woche anzuknüpfen, was ihnen schlussendlich auch gelang. Die 7m Probleme wurden durch Debütant Philipp Schwartz aus der A Jugend beseitigt, sodass diesmal 100% der Würfe ihren Weg ins Netz fanden. Die 2. Herren starteten allerdings nicht so ins Spiel wie gewollt. Nach 10 Minuten lag man 6:9 hinten, vor allem aufgrund von technischen Fehlern und überhasteten Abschlüssen im Angriff. Außerdem fehlte es in der Abwehr an Zuordnung und Absprache. Nach einem Time Out in der 12 Minute fing sich das Team aus Roetgen allerdings wieder und es gelang eine 4:0 Torserie, sodass es 4 Minuten später wieder Unentschieden stand. Bis zur Halbzeit konnte sich die Heimmannschaft dann eine Führung von 3 Toren (21:18) erkämpfen. In der zweiten Halbzeit konnte die Führung dann lange gehalten werden, bis kurz vor Schluss, wo die Gegner aus Eilendorf das 30:30 erzielten. In einer spannenden Schlussphase und nach einer Torlosen Phase von fast 5 Minuten und zwei Auszeiten fing sich die Mannschaft vom TV allerdings wieder und gewann das Spiel schlussendlich mit 33:31.

Der Heimspieltag am Sonntag startete mit 2 F-Jugend spielen. Anschließend spielte dann die mB Jugend ihr drittes Saisonspiel in der Nordrheinoberliga gegen den TD Lank. Für die mB vom TVR, die zuvor beide Spiele gewann, war das Spiel gegen Lank, bis dahin Tabellenletzter, eigentlich ein Pflichtsieg. Allerdings startete die mB nicht gut ins Spiel, lag schnell mit zwei Toren hinten, glich dies aber genauso schnell auch wieder aus. Erst am Ende der zweiten Halbzeit konnte man sich aber erst mit ein paar Toren absetzten, sodass der Halbzeitstand 16:13 lautete. Der B vom TV gelang es nicht in der zweiten Halbzeit, durch unkonzentrierte und fehlerlastige Angriffe, konstant diese Führung zu halten und der TD Lank ging so in der 39. Minute wieder in Führung. Diese Führung zog sich bis 2 Minuten vor Schluss, wo es 28:30 für die Gäste stand. Nur durch 2 Tore von Jan Kirchhoff und einen verworfenen Siebenmeter der Gäste, konnten sich die Roetgener noch auf ein Unentschieden (30:30) retten. „Wir sind definitiv nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Unsere Abwehrleistung war viel zu schwach, die Aggressivität und die Absprache haben gefehlt. Unsere Schwäche, das Spiel nicht über die letzten Minuten mit einer guten Leistung bringen zu können, die sich in den letzten Spielen schon gezeigt hat, ist uns heute zum Verhängnis geworden.“, so Johannes Kleffmann, Trainer der männlichen B Jugend.

Anschließend spielte die mA Jugend, personell leicht geschwächt, im Spitzenspiel der Nordrheinoberliga gegen den Tabellenführer TV Aldekerk. In den ersten Minuten wurde schnell die Qualität der beiden Mannschaften deutlich. Bis zur 20. Minute gab es viele Führungswechsel und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Die Abwehr der A Jugendlichen aus Roetgen stand gut und machte es den Gegnern schwer sich freie Torchancen zu erarbeiten. Bis zur Halbzeit hin blieb es knapp (12:14). Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit startete die Mannschaft vom TVR nicht wie gewollt und kassierte weitere zwei Tore, ohne selbst eins zu erzielen. Daraufhin konnte allerdings wieder an die Leistungen aus der ersten Halbzeit angeknüpft werden. Bis zur 50. Minute führten die Gäste mit zwei bis drei Toren, dann konnte die mA, in einer spannenden Schlussphase, wieder aufholen und kam mehrmals wieder auf ein Tor ran, vergab allerdings zweimal die Chance zum Ausgleich. Das Spiel endete so 27:29 für Aldekerk. Hervorzuheben ist die Leistung von Merlin Toschki, der insgesamt 10 Tore durch gute 1 gegen 1 Aktionen und Tempogegenstöße für den TVR erzielte. „Insgesamt sind wir als Trainer zufrieden und das kann die Mannschaft auch sein, auch wenn das natürlich schwer fällt nach so einer knappen Niederlage“, so das Trainerteam der A-Jugend.