Beiträge

1. Herren weiter auf Erfolgskurs – 6 Handballspiele vergangenes Wochenende

Die 1. Herren des TV Roetgen konnten vergangenes Wochenende weiter ihren Spitzenreiterkurs halten und den fünften Sieg in Folge einfahren. Am Samstagabend hieß es Spitzenspiel in der TV Halle, der Tabellenerste aus der Voreifel gegen den Tabellenzweiten SR Aachen. Unterstützt wurden die Herren von drei Rückraumspielern der A Jugend. In den ersten Minuten gingen die Herren des TVs vor zahlreichen Fans in Führung, nach 10 Minuten stand es bereits 5:2. Die Abwehr stand solide und ließ wenig zu, dem Angriff fehlte teilweise noch an Bewegung, allerdings konnten gute Tore aus der zweiten Reihe erzielt werden. In der 20. Minute (10:6) wurde dann der komplette Rückraum der Herrenmannschaft getauscht durch die jüngeren Spieler aus der A Jugend. Diesen gelang es den Abstand zum Gegner nochmal deutlich mit einer 10 Tore Serie zu vergrößern, die nur von einem Tor der Gegner unterbrochen wurde. So gingen die 1. Herren mit einem Halbzeitstand von 20:7 in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnten die Herren weiter an ihre Leistungen anknüpfen und den Vorsprung zu SR Aachen halten und sogar noch weiter ausbauen, sodass das Spiel mit einem Ergebnis von 36:17 endete. Besonders hervorzuheben ist nochmal die gute Abwehrleistung der Mannschaft, denn durch Ballgewinne und anschließende Tempogegenstöße konnten viele Tore erzielt werden.

Zuvor, um 17 Uhr wurde das Spiel der D-Jugend, ebenfalls gegen SR Aachen, angepfiffen. Das Spiel war in der ersten Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Sowohl die Abwehr vom TV als auch die von SR Aachen schwächelten, sodass in der ersten Halbzeit viele Tore fielen. Die Roetgener liefen allerdings fast die ganze erste Halbzeit einem knappen Rückstand hinterher. Dieser konnte gegen Ende der Halbzeit wieder aufgeholt und es gingen sogar kurz die Jungs vom TV in Führung. In die Halbzeit ging man dann aber mit einem Spielstand von 11:11. In der zweiten Halbzeit fehlte dann allerdings leider die Konzentration bei den Roetgenern. “Der Angriff war zu unkoordiniert und ideenlos und in der Abwehr haben wir die guten Halb Spieler der Gegner nicht unter Kontrolle bekommen”, so das Trainerteam der D-Jugend. So endete das Spiel 16:23.

Parallel zur D-Jugend spielte die 2. Herrenmannschaft in Langerwehe. Die Mannschaft vom TV reiste stark unterbesetzt und ohne Auswechselspieler an. Bereits in den ersten Minuten ging Langerwehe in Führung und die Herren vom TV liefen einem Rückstand hinterher. Diesmal gab es nicht, wie in den Spielen zuvor, eine gleichmäßige Verteilung der Tore, sondern David Claßen warf ganze 15 Stück. Allerdings reichten auch diese 15 Tore nicht, um die Siegesserie der letzten Spiele fortzusetzen und das Spiel endete 30:22.

Am nächsten Tag ging es für die männliche C-Jugend mit einem vollen Kader früh nach Jülich, zum Tabellenersten. Die Heimmannschaft ging in den ersten 15 Minuten mit 6 Toren in Führung. Diese Führung hielt sie bis zum Ende relativ konstant. “Das Spiel über Außen und die Einläufer haben gut geklappt, darüber haben wir auch die meisten Tore erzielt. Allerdings war der Angriff sonst zu unkoordiniert. Es wurde zu wenig Druck auf die Abwehr gemacht und der Kreis wurde nicht immer beachtet. So kommt es, dass wir dieses Spiel relativ hoch verlieren, obwohl da eigentlich mehr drin gewesen wäre”, so das Trainerteam der C-Jugend. Das Spiel endete 24:18 für Jülich.

Am Nachmittag, ebenfalls auswärts, spielte die wB+ des TVs. Beim Spiel gegen Übach Palenberg konnten die Trainerinnen wieder auf einen kompletten Kader zurückgreifen. Die Mädels boten eine souveräne Leistung und der Sieg war trotz zeitweiser Hektik nie in Frage gestellt. Lediglich 8 Gegentreffer sprechen für eine insgesamt gute Abwehrleistung und auch Torfrau Laura Pustolla war wie immer ein großer Rückhalt. Das erzielte Ergebnis von 8:24 kann sich sehen lassen, hätte jedoch mit mehr Ruhe und Koordination im Angriff durchaus höher ausfallen können.

Um 16:45 war Derbytime für die mA-Jugend in Weiden. Die Jungs vom TV, mit leicht geschwächtem Kader, starteten gut ins Spiel. Schon früh wurde klar, dass das Spiel sehr körperlich sein wird. Die Abwehr beider Mannschaften stand gut, sodass es nach 10 Minuten erst 3:3 stand. In der zwölften Minute fiel dann die erste Rote Karte, von insgesamt 3, gegen den TV Roetgen. Dass ein wichtiger Rückraumspieler nun fehlte, konnte vorerst kompensiert werden, allerdings erarbeitete sich Weiden in den darauf folgenden Minuten eine 3 Tore Führung. Die A Jugendlichen vom TV verloren allerdings nicht den Anschluss und man holte wieder auf, sodass man unentschieden in die Halbzeit ging. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde die zweite rote Karte im Spiel gegeben, diesmal aber für den Kreisläufer der Weidener. Beide Mannschaften kamen nach der Halbzeit wieder höchst motiviert wieder ins Spiel und konnten an die Leistungen zuvor anknüpfen, sodass es spannend und ausgeglichen bis zur 40. Minute blieb. Dann machte sich allerdings immer mehr Fehler im Angriff bemerkbar und man kam nicht zu guten Abschlüssen, sodass sich die Weidener mit mehreren Toren absetzen konnten. In der 45 Minute wurde die zweite rote Karte gegen die A-Jugend vom TV gegeben, diesmal gegen den Kreisläufer. Stark personell geschwächt, konnten die Roetgener den Vorsprung von Weiden dann nicht mehr aufholen. Gegen Ende bekamen die Roetgener dann noch die dritte rote Karte. Das Spiel endete 34:23.

Roetgener Handball Herren an den Tabellenspitzen

Vergangenes Wochenende erzielten beide Herrenmannschaften des TVs einen Sieg und konnten sich so in der Tabellenspitze positionieren und halten.

Am 23.10 reiste unsere 1. Herren nach Burtscheid um gegen die Mannschaft von BTB anzutreten. Die Roetgener starteten relativ schwach ins Spiel und liefen einem zwei Punkte Rückstand hinterher. Gegen Ende der zweiten Halbzeit fing sich die Abwehr des TVs dann und es konnte mit einer Führung (17:18) in die Halbzeit gegangen werden. Bis zur 45 Minute war das Spiel in Butscheid geprägt von vielen Führungswechseln, dann stabilisierte sich die Abwehr wieder und durch die sehr gute Abwehrleistung und zusätzlich einen gut aufgelegten Leo Trottenberg im Tor gelang es den Roetgenern sich in der letzten Viertelstunde immer weiter abzusetzen, sodass schlussendlich das Spiel mit 29:36 endete und der vierte Meisterschaftsspielsieg in Folge eingefahren werden konnte.

Die zweite Herrenmannschaft war bereits einen Tag zuvor in der TV Halle dran. Zu Gast in Roetgen war die HSG Merkstein. Die Herren vom TV gingen direkt zu Beginn in Führung und gaben diese Führung bis zum Abpfiff auch nicht mehr her. Die 2. Herren, unterstützt von einigen A-Jugendlichen, war den Gästen aus Merkstein überlegen und so konnte konstant die Führung ausgebaut werden, trotz einem relativ schwachen Abwehrverhalten. Im Gegensatz zur Abwehr lief der Angriff allerdings gut, sodass die Mannschaft vom TV ganze 44 Tore in 60 Minuten erzielen konnte, an denen jeder Spieler beteiligt war. Mit einem Endstand von 44:35 konnte sich der TV auf dem zweiten Platz in der Tabelle positionieren.

Der Heimspieltag am Sonntag startete früh. Um 10:30 stand bereits die männliche C-Jugend auf der Platte, gegen die Gäste aus SR Aachen. Der C aus Roetgen gelang es in der Anfangsphase in Führung zu gehen, gegen die zahlreich schwach besetzten Aachener. Die Führung musste dann leider in der 20. Minute abgegeben werden. Den Gästen gelang ein 5 zu 0 Tore Lauf, sodass die Mannschaft vom TV mit einem vier Tore Rückstand in die Pause ging. Auch nach der Pause konnte nicht mehr an das Spiel in der Anfangsphase angeknüpft werden und die Jungs aus Roetgen liefen einem Rückstand hinterher, der immer größer wurde, sodass das Spiel schlussendlich 24:30 endete. “Wir haben sicher mit mehr gerechnet. Es war auch mehr drin. Wenn wir die Chancen vorne aber nicht nutzen und hinten in der Abwehr nicht kompakt genug stehen, ist es klar, dass wir das Spiel verlieren mussten.”, so Laurin Melms, Trainer der C Jugend.

Direkt im Anschluss um 12:00 wurde das Spiel der weiblichen C Jugend angepfiffen. Die Mannschaft von Leo und Ben startete mit einem sehr breiten Kader ins Spiel, insgesamt 15 Spielerinnen, hatte allerdings Startschwierigkeiten und lag nach 5 Minuten 0:3 hinten. Dann fing sich die weibliche C allerdings wieder und konnte 8 Minuten später in Führung gehen. Diese Führung konnte dann bis zur Halbzeit ausgebaut werden (14:8). Problematisch, wie auch in den letzten Spielen, war anfangs der fehlende Druck im Angriff vom Rückraum auf die gegnerische Abwehr und die eigene, arbeitende 3-2-1 Abwehr. Das verbesserte sich allerdings im Laufe des Spiels, sodass der Abstand zum Gegner in der zweiten Halbzeit konstant erhöht werden konnte und das Trainerteam gegen Ende auch einige neue Sachen im Spiel ausprobieren konnte. Das Spiel endete mit einem 22:12 für den TV.

Parallel zum Spiel der wC fand in der Gemeindehalle das zweite Saisonspiel der D-Jugend statt. Trotz personeller Ausfälle konnte hier schnell in Führung gegangen werden und die D-Jugend vom TV ging mit einer Führung von 8:5 in die Halbzeit. An die Leistungen der ersten Halbzeit konnten in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit angeknüpft werden, danach allerdings fehlte es den Roetgenern im Angriff an Überblick und Ideen, sodass die Mannschaft vom TV in den letzten 17 Minuten kein einziges Tor mehr warf. Durch den zuvor erarbeiteten hohen Abstand und eine gute Abwehrarbeit konnte die Führung allerdings noch über die Zeit gebracht werden, sodass man schlussendlich mit einem Tor, 11:10, gewann.

Wieder in der TV Halle spielte die wB+ des TVs gegen den SV Eilendorf. Hier wurde schon früh klar, dass die Heimmannschaft aus der Voreifel die überlegenere Mannschaft war. Bereits nach 15 Minuten standen die Roetgenerinnen mit 10 Toren vorne. Mit einem 20:09 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause. Die Führung wurde in der zweiten Halbzeit dann nur noch leicht ausgebaut, was vor allem an der Abwehr lag, die den Gegnern deutlich mehr Chancen bot Tore zu werfen als in der ersten Halbzeit. Schlussendlich endete das Spiel verdient zu Gunsten der Heimmannschaft mit einem Endstand von 36:23.

Die mB Jugend war um 16:00 in der TV Halle gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade dran. Die Mannschaft startete gut und konnte sich schnell mit ein paar Toren absetzen. Allerdings machten die Gäste weiter Druck und so ging man nur mit einer Einpunkteführung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit musste man durch die schwache Abwehrleistung kurzzeitig in der 28. Minute sogar die Führung abgeben. Allerdings kämpften sich die Roetgener schnell zurück und kamen wenige Minuten danach bereits wieder in Führung. In den letzten 15 Minuten des Spiels klappte die Abwehrarbeit deutlich besser, sodass man sich mit mehreren Toren absetzen konnte und diesmal war es der Mannschaft auch möglich, nicht wie in Spielen zuvor, diese Führung zu halten, sodass das Spiel 29:25 endete.

Zum Abschluss der Heimspieltages war die männliche A Jugend, ebenfalls gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade an der Reihe. Hier war von Anfang an klar, dass es sich um ein knappes, spannendes und handballerisch hochwertiges Spiel handeln wird. Die A Jugend aus Roetgen ging am Anfang in Führung und konnte diese knappe Führung bis zur Halbzeitpause halten (13:11). Das Spiel über Außen und die 1 gegen 1 Situationen im Angriff klappten gut und die Abwehr stand solide und lies wenig freie Würfe aufs Tor zu. In der zweiten Halbzeit wurde so weitergemacht wie bisher und die Führung wurde gehalten. In der 40/45 Minute bekam die Manschaft aus Roetgen allerdings immer mehr Probleme mit ihren Abschlüssen. Es wurden freie Torwürfe oder 7m vergeben, sodass die Gäste aus Hiesfeld/Aldenrade in der 49. Minute erstmals in Führung gingen. Die Jungs aus Roetgen kämpften allerdings weiter, doch in einer spannenden Schlussphase gelang es ihnen nicht das entscheidende Tor zu werfen und wichtige Torchancen, die aus guten Ballgewinnen in der Abwehr resultierten, wurden liegengelassen. Schlussendlich verlor die A Jugend vom TV 23:24.

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien