Handball beim TV Roetgen

Was gibt es Neues?

Jugend stark – Senioren ohne Chancen

Das Handballwochenende stand beim TV Roetgen eher im Zeichen der Jugend als der Senioren. Sowohl die Herren als auch die Damen hatten die jeweiligen Tabellenführer zu Gast.

Schon am Nachmittag hatten die zweiten Damen die Bandits vom BTB Aachen zu Gast, die am Ende der Saison in die Landesliga aufsteigen wollen. Das schnelle Tempospiel der Aachenerinnen konnten die Roetgenerinnen aber nicht mithalten. Im Angriff fehlte es an Tiefe und dem Druck aufs Tor, so dass man sich am Ende mit 10:21 geschlagen geben musste.

In der Oberliga der Damen sah es nicht anders aus. Hier konnten sich die Tabellenführerinnen aus Frechen nach 60 Minuten für ihr verdientes 19:34 (11:16) feiern. Auch hier konnten die Damen aus Roetgen das Tempospiel nicht mithalten. Trainer Eric Ortmann hatte vorher schon klargestellt: „Heute geht es besonders darum, Spaß am Handball zu haben. Frechen ist haushoher Favorit und schon seit der Rückrunde in der vergangenen Saison ein Kandidat für den Aufstieg in die Nordrheinliga.“

Die Herrenvertretung der Roetgener musste gegen Stolberg II ein 11:27 hinnehmen. Die Abwehr stand dabei gut, aber besonders im Angriff der zusammengewürfelten Mannschaft fehlte es an Ansätzen und Kreativität sowie Durchsetzungsvermögen. So konnte die Mannschaft um Trainer Wolfgang Hipp in der zweiten Halbzeit nur drei Tore erzielen.

Etwas besser lief es beim Handballnachwuchs der Roetgener. Schon am Freitagabend standen hier zwei Spiele an. Sowohl das Nachholspiel in der Kreisliga der männlichen D-Jugend gegen Eilendorf (23:17) als auch das Testspiel der männlichen C-Jugend gegen den Stolberger SV (24:28) konnte der TV für sich entscheiden.

Am Samstag musste die weibliche D-Jugend zwar eine 14:24-Niederlage gegen den SV Eilendorf einstecken, dafür konnten die Jungs aus der D-Jugend nach ihrem Sieg am Freitag auch am Samstag wieder punkten und gewannen mit 21:19 knapp gegen Düren 99 und sind damit aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz.

Ähnlich wie bei den Damen, war auch bei der weiblichen C-Jugend der Tabellenführer zu Gast. Gegen robuste Eupenerinnen mussten sich die Nachwuchs-Handballerinnen aber mit 11:29 geschlagen geben.

Für die männliche C-Jugend ging es in der Verbandsliga zum Tabellennachbarn TV Palmersheim. Mit nur acht Spielern konnten die Jungs sich aber auch hier ihren dritten Pflichtspielsieg in Folge sichern, so dass man nach der Hinrunde mit 6:8-Punkten im Mittelfeld der Tabelle durchatmen kann.

Das spannendste Spiel hatte aber sicherlich die männliche B-Jugend, die sich mit dem BSC Setterich ein Kopf-an-Kopf-Rennen leistete. Bis zur 40. Minute führten die Gäste noch mit vier Toren, bevor die Roetgener dann binnen sieben Minuten erst den Ausgleich und dann auch die zweifache Führung werfen konnten, ohne das Setterich einmal eingenetzt hatte. Am Ende konnte der TV Roetgen die Führung über die Zeit retten und mit einem 29:28 die 50 Minuten abschließen.

Das nächste Wochenende ist für alle spielfrei, bevor es dann für die Roetgener wieder Punkte sammeln heißt.

Termine