Handball beim TV Roetgen

Was gibt es Neues?

FSJ beim TV Roetgen

Der TV Roetgen bietet im Schuljahr 2022/2023 wieder eine FSJ-Stelle an.

mA setzt sich auswärts gegen Tabellenersten durch

Vergangenen Samstag wurde um 15:45 Uhr das Spitzenspiel der Oberliga Nordrhein zwischen der mA von Aldekerk und Roetgen angepfiffen. Mit ausgedünntem Kader starteten die Jungs aus Roetgen in das Spiel. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit vielen Führungswechseln konnte man im letzten Drittel der ersten Halbzeit viele Bälle durch eine gute antizipative 5-1 Abwehr gewinnen. Dadurch gelang eine Torserie von drei zu null Toren, sodass man sich erstmal mit zwei Toren in der 25. Minute absetzen konnte. Die Unsicherheit der Gegner im Angriff nutze man dann die letzten Minuten noch weiter gnadenlos aus, sodass die Führung zur Halbzeit auf ein 16:20 ausgebaut werden konnte. Der Start in die zweite Halbzeit gelang den Jungs vom TV ebenfalls gut und in den ersten 10 Minuten erzielte man doppelt so viele Tore wie die Aldekerker, sodass man mit acht Toren (20:28) führte. Nach diesem Führungshöhepunkt kamen die Gegner allerdings immer weiter wieder ran, sodass es gegen Ende nochmal spannend wurde. In der 53. Minute gelang der Anschlusstreffer zum 30:31. Den Jungs aus Roetgen gelang es dann aber die Führung zu halten und runterzuspielen. Ein wichtigen Beitrag dazu leistete Yanik Prautsch, der einen 7m in der 58. Minute parierte. So beendete man das Spiel siegreich mit einem Punktestand von 33:35. „Wir hatten das Spiel lange Zeit im Griff und sind, auch als es nochmal knapp wurde, ruhig geblieben und haben unseren Streifen weiter gespielt. Durch kämpferische Leistung haben wir verdient die 2 Punkte gegen den Tabellenführer eingefahren.“, so Johannes Kleffmann, Trainer, zusammenfassend zum Spiel gegen Aldekerk.

Die mB-Jugend spielte zeitgleich in Lank, ebenfalls schwach besetzt. Nach ausgeglichen ersten 10 Minuten ging die Heimmannschaft in Führung und erzielte bis zur Halbzeit eine Dreitoreführung. In der zweiten Halbzeit war die Mannschaft aus Roetgen dann die ersten acht Minuten torlos, sodass der Gegner sich einen deutlich Vorsprung erarbeiteten konnte. An diesen Vorsprung von 10 Toren kam man dann im Laufe der zweiten Halbzeit nicht mehr ran, sodass das Spiel 37:28 endete. „Am Anfang konnten wir dank guter Paraden noch mithalten, aber nach 10 min haben wir aufgrund der schlecht agierenden Abwehr und im Angriff zu vieler technischer Fehler Stück für Stück den Anschluss verloren. Das hat sich durch das ganze Spiel gezogen und somit haben wir verdient verloren!“, so die Worte von Trainer Alex Koch zum Spiel der mB.

Am Sonntag spielte dann noch die 2. Herrenmannschaft aus der Voreifel. Auswärts lautete der Gegner Birkesdorf 3. Von Minute eins war den jungen Roetgenern klar, dass sie der älteren Truppe aus Birkesdorf überlegen waren. Man ging schnell in Führung und zur Halbzeit hatte man einen Abstand von 11 Toren aufgebaut (13:24). In der zweiten Halbzeit fehlte dann anfangs der Zug zum Tor, sodass man deutlich weniger Tore warf als durchschnittlich in der ersten Halbzeit. Dennoch konnte man den komfortablen Abstand von ca. 10 Toren wieder aufbauen, sodass schlussendlich der Sieg nie gefährdet war und das Spiel 29:41 endete.

Den Auftakt in das Wochenende machte Freitagabend die wC-Jugend in Eupen. Im Pokalhalbfinale gegen den bekannten Gegner startete man die ersten fünf Minuten nicht wie geplant, sodass die Belgierinnen nach 5 Minuten bereits mit 3 Toren führten. Diesen Vorsprung holte man allerdings wieder auf und ab der 15. Minute handelte es sich um ein hoch spannendes, ausgeglichenes Spiel, in dem die Mannschaft aus Roetgen tendenziell ihre Nasenspitze vorn hatte. In den letzten 5 Minuten ging man dann erstmals mit 3 Toren in Führung, sodass man das Spiel dann am Ende 25:27 gewann und so verdienterweise ins Pokalfinale einzieht. „Wir haben das im Training erprobte Kreisläuferspiel in Kooperation mit dem Rückraum sehr gut im Spiel umgesetzt und unsere Abwehr stand stabil, großes Lob an die Mannschaft“, so das Trainerteam der wC-Jugend.

mA und mB Jugend von Ausfällen geplagt

Kommendes Wochenende spielen alle Mannschaftes des TVs (abgesehen von der F-Jugend – Heim und Herren spielfrei) auswärts. Das Wochenende startet Freitagabends mit dem B-Pokalspiel der weiblichen C Jugend gegen KTSV Eupen. Gegen den Gegner, den man als einzigen in der Liga nicht bezwingen konnte, möchte man alles geben um eine Runde weiter im Pokal zu kommen.

Der Montag startet um 11:30 mit dem Heimspiel der F-Jugend in der Gemeindehalle.

Um 15:45 wird das Spitzenspiel in der Nordrheinoberliga zwischen der mA von Roetgen und Aldekerk angepfiffen. Das Hinrundenspiel verlor man zu Hause nach spannenden 60 Minuten mit einem Tor. Nun reisen die Roetgener personell stark geschwächt kommenden Samstag in Aldekerk an. Das Ziel lautet dennoch alles zu geben um zwei Punkte nach Hause zu holen, auch wenn das eine größere Herausforderung als im Hinspiel sein könnte. „Wir sind uns der Aufgabe durchaus bewusst, aber zuversichtlich, dass wir gemeinsam als Team auch personell geschwächt viel erreichen können,“ so Laurin Melms, sportlicher Leiter der Handballer.

Die mB Jugend, ebenfalls mit einem sehr ausgedünnten Kader, tritt um 16:15 gegen TD Lank an. Auch hier wird es eine Herausforderung mit dem Kader den Gegner zu bezwingen, gegen den man im Hinspiel unentschieden spielte. Trainer Alex Koch vertraut den Jungs: „Das Hinspiel haben wir am Ende aus der Hand gegeben. Das können wir besser und werden daran arbeiten, die Leistung abzurufen, die wir abrufen können.“

Ein Pokalspiel der wB+ gegen den BTB wurde durch die Aachener abgesagt, sodass die Mädels schon jetzt das Ticket für das Finale im März ziehen können.

Um 15:30 spielt die 2. Herrenmannschaft des TVs in Birkesdorf. Man hofft in dem Nachholspiel an die letzten beiden Siege anknüpfen zu können, um sich so langfristig unter den Top drei in der 2. Kreisklasse zu platzieren.

Erster Sieg im neuen Jahr – Handball Herren starten erfolgreich nach der Winterpause

Im zweiten Spiel der Rückrunde reiste die erste Herren am vergangenen Samstag zur Drittvertretung der Eschweiler SG. Gegen den punktlosen Tabellenletzten war die Marschroute klar: Zwei Punkte einfahren und zur alten Sicherheit zurückkehren, denn es schlichen sich doch in den letzten Spielen des vergangenen Jahres zu viele Unkonzentriertheiten in das Spiel der Voreifler. Gestützt auf eine bärenstarke Abwehr erlaubte man den Eschweilern erst nach ca. 10 Minuten den ersten Treffer. Schnell zeigten die Roetgener, dass man nicht unverdient ungeschlagen an der Spitze steht. Konzentriert sicherte man sich einen komfortablen Vorsprung der bis zum Ende der fair geführten Partie ausgebaut wurde. Am Ende siegte man mit 14:32. Am kommenden Samstag spielt man wieder vor heimischem Publikum gegen den Absteiger aus der Kreisliga, Vfr Übach-Palenberg. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Fans zur Unterstützung

Die mD Jugend spielte vergangenes Wochenende am Sonntag früh morgens in Jülich. Der etwas dünn besetzte Kader der Roetgener. Die ersten fünf Minuten des Spielverlaufs verliefen spannend und ausgeglichen. Dann konnte sich die Heimmannschaft aus Jülich allerdings mit ein paar Toren absetzen und ging mit einer Zweitoreführung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit kämpften sich die Jungs aus Roetgen dann wieder auf ein Tor ran. Allerdings gelang der Ausgleich nicht und man kassierte so in den letzten Minuten noch ein paar Tore, sodass das Spiel schlussendlich 17:14 zu Gunsten der Jülicher endete. „Wir müssen noch mehr an unserem kooperativen Angriffsspiel arbeiten, sodass wir von mehreren Positionen für den Gegner gefährlich werden.“, so das Trainerteam der D-Jugend auf die Frage, was es in den nächsten Trainingseinheiten noch zu verbessern gilt.

Im Anschluss ganz in der Nähe spielte die zweite Herrenmannschaft gegen Huchem-Stammeln. Man fand die ersten paar Minuten nicht so richtig ins Spiel, dann ging man aber in der sechsten Minute in Führung und konnte diese bis zur Halbzeit knapp halten, sodass der Punktestand zur Pause 15:16 lautete. Die jungen Herren waren allerding alles andere als mit ihrer Leistung zufrieden und wollten in der zweiten Halbzeit nochmal eine Schüppe draufsetzten. Man startete dann allerdings dennoch schwach in die zweite Halbzeit und nach einer langen Zeit unentschieden konnten die Herren aus Huchem-Stammeln in der 40. Minute wieder in Führung gehen. Es folgte nun eine Phase mit vielen Führungswechseln, bis die Roetgener in der 48. Minute wieder in Führung gehen konnten. Es gelang den Herren aus der Voreifel diese bis zum Schluss erfolgreich zu verteidigen und auszubauen, sodass das Spiel schlussendlich 28:33 endete und so die zwei Punkte auf das Konto des TVs gingen.

Das erste Heimspiel nach den Winterferien in der TV Halle durfte die wC-Jugend bestreiten. Nachdem man das Hinspiel noch knapp gegen die Gegner aus Eilendorf verlor, startete man am Wochenende von Minute eins konzentriert ins Spiel, sodass es nach 14 Minuten bereits 7:1 stand.  Durch eine deutlich bessere Abwehrleistung als im Hinspiel und einem guten Angriffsspiel, in dem neue Spielzüge, die in den letzten Monaten vom Trainerteam eingeführt wurden, erfolgreich umgesetzt werden konnten, konnte man die Führung bis zum Ende des Spieles noch leicht ausbauen, sodass das Spiel schlussendlich mit einem Stand von 21:13 endete. Einen großen Beitrag zu diesem eindeutigen Ergebnis leistete die Tothüterin der Roetgenerinnen Isabel Alpmann, die im Spiel etlichen Bällen den Weg ins Tor versperrte und insgesamt ca. 70% der Würfe parierte.

Die mC-Jugend spielte im Anschluss an die wC. Mit einem breiten Kader trat man gegen die Spielgemeinschaft aus Eschweiler an. Das Spiel verlief spannend bis zur 14. Minute (5:5) Dann gingen die Gäste allerdings in Führung, da die Abwehrleistung der Roetgener stark nachließ und man vor allem das Kreisanspiel nicht unter Kontrolle bringen konnte. In die zweite Hälfte startete man also mit einem Rückstand von vier Toren. In den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit bauten die Gegner aus Eschweiler ihre Führung allerdings noch stark weiter aus, sodass die Mannschaft vom TV für den Rest des Spieles keine Chance mehr hatte ranzukommen. Ab der 30. Minute vergrößerte sich der Abstand der Gegner aber auch nicht mehr, sodass das Spiel schlussendlich 19:27 endete. Ein großen Beitrag zu diesem unnötig hohen Ergebnis, aus Sicht des Roetgener Trainerteams, hat auch die schlechte Wurfquote geleistet.

Am Montag spielte die mB-Jugend in der Nordrheinoberliga im Nachholspiel gegen den HC Eynatten/Raeren. Nach ausgeglichenen 25 Minuten gingen die Gäste in Führung. In der 32. Minute kam man dann nochmal auf ein Tor ran, verlor danach allerdings vollkommen den Anschluss und die Belgier konnten mit mehreren Toren in Führung gehen. Schlussendlich verlor man mit fünf Toren gegen den Tabellenzweiten. Gründe für diese Niederlage seien viele technische Fehler, Unkonzentriertheiten, eine schlechte Chancenverwertung, so das Trainerteam der mB-Jugend.

Pflichtsieg? – 1. Herren treten gegen Tabellenletzten an

Kommendes Wochenende haben sieben Handballmannschaften des TVs Spiele zu bestreiten. Den Auftakt nach der Winterpause gibt die erste Herrenmannschaft am Samstagabend in Eschweiler. Gegen den Tabellenletzten, den man im Hinspiel deutlich bezwang, könnte man schnell meinen zwei sichere Punkte nach Hause holen zu können. „Wir sind auf einem guten Weg, diese Saison erfolgreich zu gestalten. Wir sind uns aber auch bewusst, dass insbesondere der Start aus der Winterpause enorm wichtig ist. Wir müssen da anknüpfen, wo wir vor Weinachten aufgehört haben.“, so Co-Trainer Laurin Melms.

Am Sonntagmorgen spielt die D-Jugend des TVs auswärts in Jülich. Als Tabellenletzter hofft man hier die ersten Punkte gegen den Tabellenvorletzten. Im Anschluss spielt die 2. Herrenmannschaft um 12:00 Uhr in Huchem Stammeln. Hier erwartet das Team ein spannendes Spiel gegen den fast punktgleichen Tabellenverfolger. Ebenfalls auswärts spielt um 14:15 die wB+ gegen den SV Eilendorf. Nachdem man sich im letzten Spiel der HSG Merkstein geschlagen geben musste will das Team nun wieder voll angreifen und an die Leistungen davor anknüpfen.

Zu Hause spielen am Sonntag die weibliche und männliche C Jugend. Anpfiff der wC Jugend ist um 13:00. Im Hinspiel verlor man gegen die Tabellenersten aus Eilendorf nur knapp, es steht also sehr wahrscheinlich ein spannendes Spiel an. Anpfiff bei der mC ist in der TV Halle um 15:00 Uhr gegen Eschweiler.

Am kommenden Montag um 19:00 spielt die mB Jugend in der Gemeindehalle gegen Tabellenzweiten HC Eynatten. Im Hinspiel bezwang man die Mannschaft aus Belgien knapp und vor heimischen Zuschauern soll dies Anfang der Woche wieder gelingen.