Handball » News

Handball beim TV Roetgen


Was gibt es Neues?

Der Sport steht wieder still

Jeder wird es mitbekommen haben: Was wir eigentlich schon seit ein, zwei Wochen erwartet haben, wurde diese Woche Mittwoch von der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten beschlossen: die Sporthallen müssen wieder geschlossen werden. Das ist grundsätzlich sehr schade, aber unseres Erachtens bei der Entwicklung der Corona-Zahlen überfällig. Das bedeutet ein weiteres Mal den Lock-Down für sämtliche Sportveranstaltungen. Vorerst gelten die neuen Beschränkungen bis Ende November, wie lange diese aber tatsächlich andauern werden ist nicht absehbar. Die aktuellen Zahlen liefern wenig Grund zum Optimismus, aber möglicherweise kommen die getroffenen Maßnahmen gerade noch zur rechten Zeit, um relativ schnell einen gegenläufigen Trend anzustoßen. Das wäre begrüßenswert, nicht nur für unseren gemeinsamen Sport. So weh das auch tun mag, sollten wir demütig sein und akzeptieren, dass die Pandemie weitaus größere Opfer fordert als den Sport.

Wir haben uns gerade mit den Abteilungsleitungen zusammengesetzt und sind schon jetzt wieder dabei Alternativen zur Sporthalle für Zuhause zu erarbeiten. Hierzu werden wir euch Anfang der kommenden Woche mehr erzählen können.

Auch unser ServiceCenter wird in dieser Zeit geschlossen bleiben. Über unsere E-Mail-Adresse unter info@tv-roetgen.de sind wir natürlich weiterhin für euch erreichbar.

Wie im Frühjahr werden wir euch über die Presse, unsere Homepage, Aushänge an der Halle und per Mail weiter auf dem Laufenden halten.

Kommt gesund durch diese herausfordernde Zeit.

Euer Vorstand

Handballtraining eingeschränkt

Die Corona-Situation spitzt sich leider immer weiter zu, die Infektionszahlen steigen und damit natürlich auch die Ansteckungsgefahr. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir das Training ab der D Jugend unter bestimmten Bedingungen weiterhin anbieten möchten.

„Eine Entscheidung, die uns alle trifft und zu tiefst bewegt.“

Liebe Freunde, Partner, Sponsoren und Wegbegleiter,

in den letzten Monaten haben wir als Vereinsverantwortliche gemeinsam mit den aktiven Spielerinnen der ersten Damenmannschaft nach einer Lösung gesucht, um diesen Schritt nicht gehen zu müssen und den Frauenhandball in Roetgen auch weiter festigen zu können. Nach unzähligen Gesprächen und diversen Ansätzen mussten wir aber leider zu dem Entschluss kommen, dass es in naher Zukunft keinen Damenhandball in der Nordeifel mehr geben wird. 

Das ist sehr bitter und wir hoffen, dass wir mittelfristig wieder ein Team stellen können. Diese Entscheidung ist nicht die Folge einer kurzfristigen Fehlplanung, sonder eher  die Konsequenz aus einem Fehlmanagement der letzten Jahre.

Schon vor einiger Zeit ist uns aufgefallen, dass wir nach dem Aufstieg in die Oberliga zwar viele auswärtige Spielerinnen, jedoch keinen eigenen Nachwuchs in die Mannschaft verankern konnten. Dieses Problem war uns aus dem Herrenbereich schon bekannt, jedoch war es im weiblichen Jugendbereich zu diesem Zeitpunkt leider schon zu spät, noch Rettungsmaßnahmen einzuleiten. 

Nach der Ankündigung einiger Spielerinnen, sowie dem frühzeitig abgesprochenen Rücktritt des Trainers Eric Ortmann, war es für alle klar, dass die Saisonplanung 2020/21 nicht gerade einfach wird. Das dazu auch noch die Corona-Krise kommt, hat die Suche nach neuen Spielerinnen auf dem Feld und einer oder einem Trainer*in noch erschwert. 

Nach dem Abwägen meherer denkbaren Optionen und Alternativen hat sich der Verein im letzten Schritt gemeinsam mit den noch verbliebenen Aktiven dazu entschieden, die Damenmannschaft des TV Roetgen für die kommende Saison zurück zu ziehen. Eine Entscheidung, die uns alle trifft und zu tiefst bewegt. Die letzten Jahre waren die Damen das sportliche Aushängeschild des Vereins. Das wir uns davon jetzt trennen müssen ist ein tiefer Schlag für den Verein und den Ort. Wir werden jetzt aber nicht den Kopf in den Sand stecken. Unser langfristiges Ziel ist es, mit der Jugend wieder angreifen zu können. Hierfür werden auch mögliche Kooperationen mit befreundeten Vereinen in Betracht gezogen.

Wir danken allen aktiven und ehemaligen Spielerinnen, Trainern und Betreuer*innen, sowie Sponsoren, Unterstützern und Fans. Wir haben mit Euch Hochs und Tiefs erlebt und schauen zuversichtlich nach Vorne. 

Wir kommen wieder!

Eingeschränkt: Sportbetrieb geht wieder los

Anfang Mai haben wir auf Basis der zu diesem Zeitpunkt aktuellen Informationen angekündigt, dass es in der Halle ab dem 2.6. wieder mit dem Sportbetrieb losgeht.

Aussetzung des Sportbetriebs und Absage der Mitgliederversammlung

Die Ausbreitung des Corona-Virus zieht immer weitere Kreise. Zuletzt hatten wir mitgeteilt, dass wir den Sportbetrieb so lange aufrechterhalten, wie auch die Schulen und Kindergärten der Gemeinde noch geöffnet sind. Mit der Entscheidung der Landesregierung, alle Schulen und Kindergärten zu schließen, werden auch wir unsere Halle mit sofortiger Wirkung mindestens bis zum 19. April 2020 (Ende Osterferien) schließen. Diese Entscheidung betrifft den kompletten Sportbetrieb (ohne jede Ausnahme!, auch in der Gemeindehalle), die Mitgliederversammlung, das XXL-Event, das JuJitsu-Camp und die Ferienspiele „Sport for Kids“.

Das Gemeinwohl und die Gesundheit der Allgemeinheit sind ein höheres Gut als unsere individuellen sportlichen Interessen, so dass es hoffentlich für alle unsere Sportlerinnen und Sportler nachvollziehbar ist, dass wir uns für diesen schmerzhaften Schritt entschieden haben.

Einen alternativen Termin für die Mitgliederversammlung soll es in jedem Fall in diesem Jahr noch geben. Wir bitten um Verständnis, dass wir diesen noch nicht festgelegt haben. Zu einem neuen Termin werden wir rechtzeitig und fristgerecht einladen. Zu den anderen Veranstaltungen werden euch die jeweiligen Organisatoren gesondert informieren.

Auch unser ServiceCenter wird in dieser Zeit geschlossen sein. Wir sind allerdings per Mail unter info@tv-roetgen.de weiterhin für euch erreichbar.

Über die Presse, unsere Homepage, Aushänge an der Halle und per Mail werden wir euch weiter auf dem Laufenden halten.

Kommt gesund durch diese schwierige Zeit.

Euer Vorstand


Termine