Handball » News

Handball beim TV Roetgen

Was gibt es Neues?

Zweimal Pokalsieger, einmal Meister und dreimal Vizemeister – Handballsaisonabschluss

Vergangenes Wochenende wurden zwei Pokalfinale der weiblichen Jugend in der TV Halle ausgetragen. Des Weiteren spielten die 1. Herren und die mB- und mA-Jugend das letzte mal diese Saison. Bei der mA ging es im Derby gegen BTB sogar um die Vizemeisterschaft in der Oberliga.

Den Start machte am Samstag die wC-Jugend im Pokalfinale gegen Stolberg. Nachdem man das erste Tor kassierte, gelang einem bis zur 18. Minute eine Torserie von 21 Toren. Bereits nach 16 Minuten wechselten die Roetgener Trainer den starken Rückraum aus um verschiedene Sachen auszuprobieren und auch mal andere Mädchen auf den Positionen spielen zu lassen auf den sie normalerweise nicht zum Einsatz kommen würden. Bis zur Halbzeit kassierte man dann zwei weitere Tore und startete so mit 3:25 in die zweite Hälfte. Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Roetgenerinnen dominant und bauten weiter die Führung aus. Es wurden weiter verschiedene Sachen vom Trainerteam ausprobiert und so gewann die Mannschaft vom TV überaus deutlich und hochverdient 12:42 und konnte sich so nach der Vizemeisterschaft zum Pokalsieger krönen.

Im Anschluss spielte die wB+ von Roetgen, die ebenfalls den zweiten Platz in der Liga belegen konnte, gegen die Gegner aus Eynatten/Raeren. Die Mädchen aus Roetgen starteten gut ins Spiel und führten nach neun Minuten bereits 1:5. Die Führung baute man dann weiter aus und ließ die Gegner aus Belgien sogar nur zwei weitere Tore in der ersten Hälfte werfen, sodass es zur Halbzeit 3:13 stand. In der zweiten Halbzeit kassierte man dann mehr Gegentore, allerdings hielt man die Führung über den gesamten Zeitraum und konnte sie noch um zwei Tore erweitern, sodass auch im Spiel der wB+ schlussendlich der Pokalsieger, nach einem Ergebnis von 10:22, TV Roetgen lautete.

Zum Abschluss des Tages spielte die 1. Herren in ihrem letzten Saisonspiel gegen den Gürzenicher TV. “Egal in welcher Liga ihr mal spielt oder wie oft ihr noch aufsteigt, die Chance eine Saison perfekt abzuschließen bietet sich nur selten und vielleicht einmalig, also lasst uns alles geben.”, schwor Kapitän Ingo Rittich die erste Herrenmannschaft des TV Roetgen zu Spielbeginn des letzten Saisonspiels ein. Auch wenn der Aufstieg schon besiegelt wurde, ging es nun darum die Saison ohne Punktverlust abzuschließen. Vor erneut zahlreichen Zuschauern, die für eine grandiose Stimmung in der Halle sorgten, legte die Mannschaft einen Start nach Plan hin und führte in der sechsten Minute bereits mit 8:2 Toren. Der von Trainer Jörg Kirchhoff vorgegebene Plan das Tempo hoch zu halten wurde von der Mannschaft so umgesetzt, dass man zur Halbzeitpause bereits mit 27 zu 13 Toren in die Kabine ging. Auch in der zweiten Halbzeit führte das hohe Tempo und viele gelaufene Gegenstöße zu schnellen Toren. Am Ende konnte man gegen den TV Gürzenich einen 51:19 Kantersieg einfahren und die Saison zu einem perfekten Ende führen. Lobenswert zu erwähnen, dass alle Spieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Vor allem René Graff zeigte mit 7 Toren sein Durchsetzungsvermögen von beiden Halbpositionen. Gemeinsam mit den vielen Fans und Freunden feierte man anschließend bei Burger, Fritten und Kaltgetränken die tolle Saison bis tief in die Nacht. Das gesamte Team möchte sich bei den vielen Zuschauern, die die Mannschaft über die Saison so toll begleitet haben, bedanken und hofft in der kommenden Saison auf die gleiche Unterstützung, wenn es gilt in der Kreisliga ihr Können unter Beweis zu stellen.

Am Sonntag war es Zeit für die letzten Saisonspiele der mB- und die mA-Jugend in der Nordrheinoberliga. Den Anfang machte die mB gegen den Gegner aus Aldekerk. Man startete mit einem schwachen Kader, zwei Leistungsträger fehlten und es wurde von vier C-Jugendlichen ausgeholfen, wovon einer sein Debüt in der B-Jugend gab. Die Jungs vom TV starteten gut ins Spiel und gingen die ersten Minuten in Führung. Zur Mitte der ersten Halbzeit verletzte sich allerdings ein weiterer Leistungsträger der Mannschaft am Knie und fiel so für den weiteren Spielverlauf aus. Mit dem nun noch weiter geschwächten Kader konnte man die Führung kaum noch halten, sodass es ab der 23. Minute einige Führungswechsel gab und man unentschieden (13:13) in die Halbzeit ging. Der Start in die zweite Hälfte glückte dann nicht wie geplant und die Gäste aus Aldekerk konnten sich bis zur 40. Minute mit vier Toren absetzen. Diesen Punkterückstand konnte man dann nicht mehr aufholen, sodass man schlussendlich das letzte Saisonspiel 20:26 verlor.

Im Anschluss spielte die mA-Jugend. Das Spiel stand unter einem besonderen Stern, da es zu einem das letzte Jugendspiel von sieben 2004ern für den TV war und ebenfalls das letzte Spiel unter Coach Tamino Kinhöfer, der die Jungs nun seit acht Jahren begleitete und ausbildete. Des Weiteren würde ein Sieg gegen die Gäste vom BTB aus Aachen die Vizemeisterschaft in der Nordrhein-Oberliga bedeuten. Die Jungs aus Roetgen starteten relativ schwach ins Spiel und ermöglichten den Gästen durch Unkonzentriertheiten in Führung zu gehen. Das Ergebnis wendete man allerdings wieder relativ schnell, sodass nach 12. Minuten die A-Jugendlichen erstmals in Führung gingen. Diese Führung baute man dann weiter souverän aus und man kam immer besser ins Spiel rein, sodass es in der 24. Minute 15:7 stand. Die letzten Minuten vor der Halbzeitpause spielte man dann nicht intelligent genug runter, sodass man „nur noch“ mit fünf Toren Abstand in zweite Hälfte startete. Der Start verlief gut, und man hielt dauerhaft einen Abstand von fünf bis sieben Toren zum Gegner. In der 48. Minute kamen die Aachener dann nochmal auf drei Tore ran, ermöglicht durch vor allem viele verworfene Bälle er Roetgener im Angriff. Die letzten 10 Minuten durften dann ein letztes Mal noch alle 2004er ran und schlussendlich stand verdienterweise ein 32:26 auf der Anzeigetafel und die Jungs konnten sich als Vizemeister feiern.

„Das Wochenende bildet einen guten Abschluss der vergangenen Saison. Wir haben gezeigt, dass der Handball in Roetgen wieder nach vorne blicken kann und sind stolz auf alle Mannschaften. Bei uns geht’s jetzt schon in die Vorbereitungen für die kommenden Saison. Mit 160 Spielerinnen und Spielern im Jugendbereich können wir im kommenden Jahr nochmal zwei Mannschaften mehr melden als dieses Jahr. Das Trainerteam steht und wir sind voller Vorfreude auf die Zeit nach den Osterferien“, so Laurin Melms, sportlicher Leiter des TV Roetgen.

Pokalsieger und Vizemeisterschaft? – spannender Handball Saisonabschluss

Kommendes Wochenende tut sich so einiges in der TV Halle in Roetgen. Samstag werden zwei Pokalfinale der weiblichen Jugend in der Rosentalstraße ausgetragen. Um 14:15 wird das Finale der wC-Jugend gegen den Stolberger SV angepfiffen. Gegenüber dem den Roetgenerinnen bekannten Gegner sieht man sich selbst in der Favoritenrolle. Die Spiele in der abgeschlossenen Saison, in der man den zweiten Platz belegte, gewann man gegen den Kontrahenten aus der Kupferstadt 11:25 und 42:10. Trotzdem möchte man kommendes Wochenende nichts anbrennen lassen und mit vollem Fokus und 100% in das Spiel starten um sich so zum Schluss zum Pokalsieger zu krönen.

Im Anschluss erwartet die wB+ im Pokalfinale die Gäste aus Eynatten, die man ebenfalls schon zweimal in der Saison schlagen konnte. Im Hinspiel zu Hause dominierte man klar (31:8), im Rückspiel gestaltete sich das Spiel allerdings deutlich knapper (12:16). Nun wieder in der TV Halle ist das Ziel, wie in der Hinrunde, das Spiel von Minute eins an zu dominieren und sich so nach der ärgerlich verpassten Meisterschaft zum Pokalsieger zu ernennen.

Im Anschluss an die beiden Finalspiele spielt die erste Herrenmannschaft in ihrem letzten Saisonspiel gegen die zweite Mannschaft vom Gürzenicher TV. Das Hinspiel gewann man nach einem knappen Spielverlauf, in dem man lange hinten lag, mit fünf Toren. Mit einer gut besetzten Truppe und Fokus aufs schnelle Tempospiel nach vorne wollen die Herren nun ein letztes Mal diese Saison vor heimischem Publikum ihren Gegner bezwingen, um so ungeschlagen die Meisterschaft feiern zu können.

Am Sonntag finden dann die letzten Spiele der Nordrheinoberliga Mannschaften des TVs statt. Um 15:00 wird das Spiel der mB-Jugend gegen TV Aldekerk 2 angepfiffen. Das Hinspiel verlor man ärgerlich mit einem Tor in Aldekerk. Nun möchte man zum Saisonabschluss nochmal einen Sieg einfahren und den Zuschauern ein hochwertiges Spiel liefern.

Zum Abschluss des Wochenendes spielt die mA-Jugend des TVs im Derby gegen den BTB Aachen um die Vizemeisterschaft in der Oberliga. Es ist ein außerordentlich spannendes und hochqualitatives Spiel zu erwarten. Das Hinspiel gewann man knapp mit 34:37. Durch einen Sieg könnten sich die Jungs aus Roetgen die Vizemeisterschaft sichern und so überaus erfolgreich die Saison abschließen. Eine weitere Besonderheit des Spiels ist, dass es das letzte Spiel von Trainer Tamino Kleinhöfer sein wird, der die Jungs nun schon seit acht Jahren auf ihrem Weg begleitet und sowohl einen großen Teil zur handballerischen als auch zur persönlichen Entwicklung der nun fast erwachsenen Jungs beigetragen hat.

„Wir freuen uns darauf, mit der A-Jugend und den Herren die jeweils erfolgreichen Saisons am Wochenende abschließen zu können. Nach dem fixen Aufstieg der Herren im Februar konnte das Team weiter an der Leistung festhalten und auch die letzten Spiele gewinnen. Jetzt ist der Wille natürlich groß, das letzte Spiel der Saison noch zu gewinnen und damit der Spielzeit neben dem Aufstieg noch einen drauf zu setzen. Es macht uns stolz, dass wir am Sonntag die Möglichkeit haben, den 2004er Jungs in ihrem letzten Jugendspiel die Möglichkeit der Vizemeisterschaft erfüllen zu können. Das könnte ein krönender Abschluss der Jugendarbeit werden.“, so Laurin Melms, sportlicher Leiter des TV Roetgen.

Herren weiterhin zu null – mA gewinnt auswärts

Am Freitagabend machte die mB-Jugend den Auftakt ins Wochenende im Auswärtsspiel gegen Ratingen. Das Spiel startete unter ungewöhnlichen Umständen. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht kam sprangen kurzfristig Laurin (Trainer der mB) und ein Vater der Gäste als Schiris ein. Beide Teams starteten auf Augenhöhe und lange Zeit spielte sich ein knappes Spiel mit vielen Führungswechseln vor den Augen der Zuschauer ab. In der zweiten Halbzeit verlor dann das Team aus Roetgen den Faden und konnte nicht mehr an das Spielniveau von zuvor anknüpfen, sodass es den Gegnern gelang sich in der 36. Minute mit drei Toren abzusetzen. Diesen Abstand konnte man dann bis zum Ende des Spiels nicht mehrt aufholen und so stand am Ende ein 31:27 auf der Anzeigetafel.

Am vorletzten Spieltag der Saison reiste die erste Herrenmannschaft des TV Roetgen zur ungeliebten Anwurfzeit am Sonntagmorgen zum Auswärtsspiel nach Setterich. Nachdem man maximal schlecht in die Partie startete und sich nicht wie der ungeschlagene Tabellenführer präsentierte, konnte man den Rückstand am Ende der ersten Halbzeit in eine 13 zu 12 Führung verwandeln. In der zweiten Hälfte des Spiels scheiterte man weiter viel zu häufig am gegnerischen Torhüter, konnte aber aufgrund einer stabilen Abwehr am Ende einen 24:30 Arbeitssieg einfahren. Nächste Woche steigt vor heimischem Publikum das letzte Spiel der Saison. Hier möchte man sich nochmal von der besseren Seite präsentieren, die Saison perfekt beenden und als Tabellenführer ungeschlagen in die Kreisliga aufsteigen.

Am Nachmittag spielte die mA Jugend auswärts in der Nordrheinoberliga gegen den HSV Dümpten. Hier startete man gut ins Spiel und man lag bereits nach fünf Minuten 1:4 vorne. Dann schlichen sich allerdings immer mehr Abwehrfehler ins Spiel der Roetgener, sodass die Gegner wieder bis auf ein Tor rankamen. Die Jungs aus der Voreifel gaben die Führung aber nicht aus der Hand, kämpften weiter und konnten diese so bis zum Halbzeitpfiff wieder deutlich, auf ein 13:20, ausbauen. In die zweite Halbzeit ging man dann relativ entspannt, ohne viele Vorgaben. Während der ersten 15 Minuten der Hälfte konnte die Führung weiter ausgebaut werden und trotz einiger technischen Fehler im Angriff und vergebenen Chancen blieb man weiterhin deutlich in Führung und beendete so das Spiel 24:37. Durch einen Sieg von Lürrip gegen Tabellenzweiten Aldekerk im Parallelspiel ist es den Roetgenern nun möglich sich im letzten Saison- und Heimspiel kommendes Wochenende zum Vizemeister der Oberliga zu krönen.

Pflichtsieg für mA und 2. Herren?

Die 2. Herren startet das Wochenende um 18:00 zu Hause in der Gemeindehalle. Das Spiel gegen PSV Aachen, den Tabellenletzten, ist ein Pflichtsieg und man will hier sein Torverhältnis nochmal deutlich verbessern. Im Hinspiel gewann man 35:44.

Am Sonntag spielt die 1. Herrenmannschaft von Roetgen schon um 11 Uhr auswärts in Setterich. Die Truppe aus Setterich ist als Tabellenvierter nicht zu unterschätzen und das Hinspiel gewann man „nur“ mit drei Toren. Man möchte am Wochenende trotzdem die Siegesserie weiterhin aufrecht erhalten und die Gegner mit viel Tempospiel, auf das man in den letzten Trainingseinheiten den Fokus gelegt hat, bezwingen.

Am Sonntag tritt die mA-Jugend auswärts gegen den HSV Dümpten an. Im Hinspiel gewann man das Spiel deutlich mit 42:24. Im Rückspiel möchte man auch auswärts nichts anbrennen lassen, zwei Punkte nach Hause holen und wenn möglich die Tordifferenz stark verbessern, um am Drittplatzierten Hiesfeld Aldenrade vorbeizuziehen.

Die mB spielt bereits Freitag auswärts gegen Ratingen und Dienstag geht es dann im Nachholspiel zum Tabellenführer nach Weiden.

Heimsieg der mA – 2. Herren auf Aufstiegskurs

Der Heimspieltag am Sonntag startete mit dem Spiel der mB-Jugend gegen den Tabellenzweiten der Oberliga. Die ersten acht Minuten waren ausgeglichen und die Roetgener starteten gut ins Spiel. Dann gingen die Gästen aus Biefang mit ein, zwei Toren in Führung, die Jungs vom TV blieben allerdings dran, sodass man in die Halbzeit mit einem torkargen 7:9 ging. AM Anfang der zweiten Halbzeit konnten die Roetgener den Abstand zu den Gästen noch gering halten, ab der 35. Minute gelang den Gegnern dann allerdings eine fünf zu null Torserie, womit sie sich deutlich absetzten. Diesen Vorsprung konnten die Roetgener bis zum Schluss dann auch nicht mehr einholen und so verlor man schlussendlich mit 16:16. Insgesamt lag es an vielen technischen Fehlern und auch zu wenigen Wechseloptionen im Rückraum, weshalb die Roetgener den Anschluss an die Biefanger verloren und so ihre Chance auf Punkte vergaben.

Im Anschluss spielte die mA Jugend in der Oberliga gegen den direkten Verfolger Lürrip. Die Jungs vom TV starteten schwach ins Spiel und das Spiel war lange ausgeglichen. In der 19. Minute konnten sich die Gäste dann erstmals mit zwei Toren absetzen. Dennoch verhinderte man erfolgreich eine Vergrößerung des Vorsprungs und man ging mit einem Tor hinten (15:16) in die Pause. Die A Jugendlichen aus der Voreifel starteten dann gut in die zweite Hälfte und gingen ab der 34. Minute in Führung. Diese konnte dann in der 49. Minute auf ein Maximum von 5 Toren ausgebaut werden. Gegen Ende machte man es allerdings unnötig spannend und ließ die Gäste in der 57. Minute nochmal auf zwei Tore rankommen. Man spielte die Zeit allerdings gegen die nun offensive Deckung der Gäste gut runter und gewann so schlussendlich verdient mit 33:30. Mit einem quantitativ besseren Kader und weniger unnötigen technischen Fehlern und Fehlwürfen wäre hier auch ein höherer Sieg drinnen gewesen, insgesamt ist die Mannschaft aber zufrieden mit dem Ergebnis. Ein großes Lob geht auch nochmal an Ben Dahlmanns, der mit 20 Toren fast 2/3 der Treffer der Roetgener erzielte.

Zeitlich versetzt spielte die 2. Herrenmannschaft in der Gemeindehalle gegen Langerwehe, den Tabellenzweiten der 2. Kreisklasse. Mit einem guten Kader in diesem wichtigen Spiel ging man schnell in Führung (5:1 in der 6. Minute) und konnte diese auch bis zum Halbzeitpfiff (21:14) halten und weiter ausbauen. In der zweiten Halbzeit bekam man dann weitere Verstärkung von A-Jugendlichen. Dennoch kamen die Gegner aus Langerwehe Stück für Stück weiter ran, bis es in der 53. Minute sogar 28:27 stand. In einer spannenden und hitzigen Schlussphase konnte man sich dann aber behaupten und gewann so 32:30, was nun den Weg zum Aufstieg deutlich erleichtert.

Am Samstag spielten zwei Jugendteams des TV Roetgen auswärts. Die E-Jugend ist mit einem ersatzgeschwächten Kader in Weiden angetreten. Viele Leistungsträger fehlten, somit war es über die gesamte Spielzeit schwierig, der größtenteils körperlich und technisch starken Mannschaft aus Weiden Paroli zu bieten. In der letzten Auszeit, beim Stand von 17:11 wurde nochmals an den Teamgeist der Mannschaft appelliert und in den darauffolgenden letzten 10 Minuten wurden die allerletzten Kräfte mobilisiert. Das Spiel endete 18:17. Leider hat der fulminante Endspurt zwar nicht den erhofften Erfolg gebracht, aber Mannschaft und Trainer können stolz auf diesen mannschaftlich geschlossenen Kraftakt sein.

Um 13:15 trat die wC-Jugend auswärts gegen Eschweiler an. Ab Minute eins dominierte man das Spiel und ließ die Gegner in der ersten Halbzeit nur drei Tore werfen. In der zweiten Halbzeit machte man dann da weiter wo man aufgehört hatte und gewann so überaus deutlich mit 7:27. Besonders hervorzuheben ist das gute Kreisläuferspiel, über das viele Tore geworfen wurde. Somit ist die wC-Jugend in der Kreisliga vorzeitig Vizemeister.

Termine