Escrima – Arnis – FMA

Escrima ist neben Arnis und Kali ein Oberbegriff der philippinischen Kampfkünste. Die philippinischen Kampfkünste zeichnen sich dadurch aus, dass der Unterricht mit der Waffe beginnt und daraus die waffenlose Anwendung abgeleitet wird. Warum? Weil man viele Gegenstände des täglichen Lebens zur Waffe umfunktionieren kann und jede Waffe gegenüber der waffenlosen Verteidigung einen Vorteil bietet. Beispiele für solche Gegenstände sind Regenschirm, Zeitung, Stifte, Schlüssel etc. Die “Grundausbildung” findet an den klassischen Waffen Stock, Messer, Schwert, Langstock statt. Fortgeschrittene Schüler können am Sparring teilnehmen, wobei die Intensität, die Schutzausrüstung und die Auswahl der Waffen an den Stand der Schüler angepasst werden.

Zu Beginn muss der Interessierte nur normale Sportbekleidung mitbringen (Hose, T-Shirt, Schuhe). Später benötigt er zwei Rattanstöcke (kein heimisches Hartholz oder Besenstiele), ein Trainingsmesser, Handschuhe, evtl. einen Zahnschutz.

Wer Interesse hat, ist gern eingeladen zum Training vorbeizukommen und teilzunehmen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre (im Beisein eines Erziehungsberechtigten und mit Genehmigung des Unterrichtenden 14 Jahre). Informationen zu Trainingszeiten und Trainingsort hier.

Wilfried Mertens, 1. Techniker CTE

Trainer

Fragen zum Escrima? Sende mir eine E-Mail

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.