Der TV Roetgen geht erfolgreich in die Ferien

Kurz vor Beginn der Herbstferien konnten die mD-Jugend und die 2. Herren vom Handball sowie die 1. Herrenmannschaft vom Volleyball nochmal ihr Können unter Beweis stellen.

Am Dienstag den 27.09 trat unsere D-Jugend im Pokalspiel auswärts gegen den Stolberger SV an. Die Roetgener starteten gut ins Spiel und konnten sich schnell absetzen. Die Abwehr stand gut und der Angriff erzielte viele Tore, auch wenn diese meistens aus Einzelaktionen oder Tempogegenstößen resultierten. So lautete der Spielstand zur Halbzeit 3:13. In der zweiten Halbzeit probierte das Trainerteam dann viel aus und es sollte der Fokus mehr auf das kooperative Spiel gelegt werden. Das klappte auch deutlich besser als in der ersten Halbzeit und jeder Spieler erhielt seine Chance zu einem Torwurf, sodass das Spiel schlussendlich 11:24 endete. “Wir sind sehr zufrieden mit unserer Mannschaftsleistung heute. Wir haben gut zusammengespielt und die im Training gelernten Abläufe umgesetzt”, so das Trainerteam der D-Jugend.

Beim Auswärtsspiel gegen die Eschweiler SG der 2. Herrenmannschaft startete die junge Mannschaft vom TVR schwach und hatte Schwierigkeiten ins Spiel reinzukommen. So lag man schon in der zehnten Minute mit vier Toren in Eschweiler zurück. Dann fing sich die Mannschaft allerdings und spielte wieder besser zusammen, sodass sie sich bis zum Halbzeitpfiff ein Unentschieden erarbeiten konnte(11:11). In der zweiten Halbzeit gelang dann in der 34 Minute erstmals die Führung und dank 3 gehaltenen 7m von Roetgener Torwart Yanik Prautsch konnte man sich sogar mit 3 Toren leicht absetzen. Gegen Ende gelangte dann aber die Nervosität in die Mannschaft vom TV zurück, allerdings hielt man die Führung und gewann so schlussendlich verdient mit einem 25:26.

Wie zu Beginn erwähnt erzielten auch die Volleyballer einen Sieg. In Aachen am Samstag den 1.10 spielte die erste Herrenmannschaft des TV Roetgen gegen eine eingespielte Mannschaft aus Waldniel. Die aus den “alten Hasen” und “jungen Hüpfern” bestehende Mannschaft des TV Roetgen schaffte knapp den ersten Satz für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz mussten sie trotz starken Einsatzes einstecken und verloren knapp mit 23:25. Jetzt war alles wieder drin. “Wir wollten nicht schon wieder unseren Vorsprung in eine Niederlage verwandeln!” so Leonas Perseke, der damit auf die erste Partie der Saison: SV Neptun Aachen gegen TV Roetgen anspielte. Michael Heid, der Trainer der Mannschaft, erklärte der ohne Wechselspieler angetretenen Roetgener Mannschaft in der Pause, dass bei knappen Spielen nur der Einsatz zählt: “Die Mannschaft die mehr will, wird hier mit einem Sieg raus gehen!”. Eine klare Ansage, die die Spieler zu Herzen nahmen. Trotz konditioneller Schwierigkeiten aufgrund des Spielermangels, gelang es den Roetgenern die letzten beiden Sätze für sich zu entscheiden. Eine starke Teamleistung trotz der Alters- und Erfahrungsunterschiede. So half den Roetgenern dieses Spiel, zusammen mit dem Sieg gegen Grevenbroich eine Woche zuvor, die Tabelle bis auf den vierten Platz hoch zu klettern.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.